Jahresarchiv: 2006

01 Dez 2006

Drogenkurier Nr. 68

2006_12_drogenkurier_68_1.jpg

Titelthemen

  • Der Skandal um die Heroinbehandlung – Alles in Scherben
  • Substitution: Hoffnung durch neue Medikamente?
  • „Heroinbehandlung“ – alles aus?
  • Der neue JES-Sprecherrat stellt sich vor
  • „Pola und Metha“ ist das hier die Frage?
  • HIV/AIDS in Deutschland

Download

Drogenkurier Nr. 68

Permanentlink zu diesem Beitrag: http://www.vision-ev.de/2006/12/01/drogenkurier-nr-68/

01 Dez 2006

Das bundesweite JES-Netzwerk trauert um Bernd Lemke

Bernd Lemke ist tot!

Seit mehr als 15 Jahren für Drogen gebrauchende Menschen aktiv war Bernd maßgeblich an der Entstehung und Entwicklung des bis heute einmaligen Kontaktladensmodells in Nordrhein Westfalen beteiligt. Als Drogengebraucher, Mitarbeiter des Junkie Bund Köln sowie als Vorstandsmitglied des JES Landesverbandes NRW trat Bernd für die Akzeptanz unterschiedlichster Lebensstile und Lebensentwürfe ein.

Mit Bernd Lemke verliert das Netzwerk einen seiner langjährigen Mitstreiter, der sich vor allem durch sein Engagement
und seine persönliche Integrität auszeichnete.

Bernd, wir werden dich vermissen …

Drogenkurier Ausgabe 68 (PDF-Datei)

Permanentlink zu diesem Beitrag: http://www.vision-ev.de/2006/12/01/das-bundesweite-jes-netzwerk-trauert-um-bernd-lemke/

  Nov 2006

Junkies und Asoziale

Junkie-Szene Humboldt-Gremberg

In Humboldt-Gremberg gibt es eine Junkie-Szene. Der Bürgerverein sorgt sich und vergreift sich im Ton

Unterschiedlicher könnten die Zahlen nicht sein. Hundert benutzte Spritzen fände sie täglich, beteuert Helga Perschmann-Plättner, Vorsitzende des Bürgervereins Humboldt-Gremberg. Besonders viele Beschwerden höre sie vom Spielplatz und den Kindergärten. Auch der Junkiebund (JB) sammelt seit einem Jahr den Unrat ein. Im letzten Jahr habe man zum Beispiel am Spielplatz insgesamt zwei Spritzen gefunden, sagt Manfred Krekeler, Diplom-Pädagoge beim JB. Weiterlesen »

Permanentlink zu diesem Beitrag: http://www.vision-ev.de/2006/11/01/junkies-und-asoziale/

27 Okt 2006

Demonstration gegen den Junkie-Bund in Humboldt-Gremberg

2006_10_27_lokal_berichte_d.jpgAm 21. Oktober haben ca. 300 bis 400 Menschen aus Kalk und Humboldt-Gremberg für die Schließung der Junkie-Bund-Vereinsräume in der Taunusstraße demonstriert. Aufgerufen hatte der Bürgerverein Humboldt-Gremberg. Dieser ist im Stadtteil unter der deutschstämmigen Bevölkerung recht gut verankert.

Politisch ist er bürgerlich-rechts dominiert (CDU/FDP-Spektrum). Gute Verbindungen gibt es zu einigen Schulen und Kindergärten im Viertel. Weiterlesen »

Permanentlink zu diesem Beitrag: http://www.vision-ev.de/2006/10/27/demonstration-gegen-den-junkie-bund-in-humboldt-gremberg/

25 Okt 2006

500 Bürger demonstrierten

2006_10_25_wochenspiegel_50.jpgHumboldt-Gremberg – „Keine Spritzen, keine Drogen, sonst sind wir verloren“ erklang als Sprechchor in der Taunusstraße. Unter Polizeischutz demonstrierten Familien, Schulkinder, Eltern und Lehrer der Humboldt-Gremberger Schulen, Bezirksvertreter und weitere Lokalpolitiker gegen die aktuelle Situation im Viertel, vor allem gegen die Drogenpolitik (der KWS berichtete). Geschätzte 500 Personen umfasste der Demozug. Besonderen Unmut erregt bei den Anwohnern seit drei Jahren der Junkie-bund e.V. in der Taunusstraße, an dem auch der Demonstrationszug vorbei führte. Weiterlesen »

Permanentlink zu diesem Beitrag: http://www.vision-ev.de/2006/10/25/500-burger-demonstrierten/

21 Okt 2006

„Keine Spritzen, keine Drogen“

Gut 400 Bürger demonstrierten gegen die Zustände in Humboldt-Gremberg

von JÖRG FLEISCHER

2006_10_21_rundschau_keine_.jpgHUMBOLDT-GREMBERG. Eine bunte Menge war es, die da ihrem Ärger lautstark Luft machte. Kindergartenkinder, Schüler, Eltern und Bewohner verschiedener Nationen aus dem Stadtteil demonstrierten gegen die Drogenproblematik in Humboldt-Gremberg. Gut 400 Demonstranten zogen von der Grundschule Westerwald-straße über die Taunusstraße bis zum Kalker Postplatz. Organisiert wurde die Demo vom örtlichen Bürgerverein. Weiterlesen »

Permanentlink zu diesem Beitrag: http://www.vision-ev.de/2006/10/21/keine-spritzen-keine-drogen/

21 Okt 2006

Protest gegen die Drogenpolitik

Initiative ist eine Beratungsstelle des Junkie-Bundes ein Dorn im Auge

Knapp 500 Bürger aus Humboldt-Gremberg und Kalk demonstrierten gegen die Drogenpolitik der Stadt.

VON NORBERT RAMME

2006_10_21_ksta_protest_geg.jpg„Keine Spritzen, keine Drogen, sonst sind wir verloren.“ Immer wieder erklang dieser Sprechchor, als Freitagnachmittag, angeführt von den Vorstandsmitgliedern des Bürgervereins Humboldt-Gremberg, knapp 500 Bürger – von Kindergartenkindern und Hauptschülern bis zu Geschäftsleuten, Eltern und Rentnern mit ihren Hunden – von der Grundschule Westerwaldstraße zum Platz an der Kalker Post zogen.

Weiterlesen »

Permanentlink zu diesem Beitrag: http://www.vision-ev.de/2006/10/21/protest-gegen-die-drogenpolitik/

08 Okt 2006

Wir trauern um Bernd Lemke

Bernd Lemke ist tot.

Dieser Satz klingt unglaublich.
Er ist so unglaublich, weil Bernd ganz im Leben stand, voller Mut und Tatendrang war, der auch auf andere mitreißend wirkte.

Weiterlesen »

Permanentlink zu diesem Beitrag: http://www.vision-ev.de/2006/10/08/bernd-lemke/

07 Okt 2006

Offene Bürgersprechstunde

Von 10:00 Uhr bis 12:00 Uhr im JBK-Café in der Taunusstr. 12b

Permanentlink zu diesem Beitrag: http://www.vision-ev.de/2006/10/07/offene-burgersprechstunde/

26 Sep 2006

Fixerbesteck auf Spielplatz

FDP fordert Schließung des „Junkie-Bundes“ in Humboldt-Gremberg – Polizei: Ohnehin falscher Platz

2006-09-26-rundschau-fixerb.jpgDrogenspritzen auf dem Kinderspielplatz, Süchtige im Hausflur und Eltern, die ihre Kinder nicht mehr alleine auf die Straße lassen wollen: In Humboldt-Gremberg laufen die Anwohner Sturm gegen die Drogenszene rund um die Taunusstraße. Sie sehen in der Anlaufstelle des „Junkie-Bunds“, einer Selbsthilfeorganisation, bei der Süchtige betreut und beraten werden, ein wesentliches Problem.
Weiterlesen »

Permanentlink zu diesem Beitrag: http://www.vision-ev.de/2006/09/26/fixerbesteck-auf-spielplatz/