«

»

12 Aug 2015

Safer Use Fachtag NRW

Saferuse-Fachtag-webPräventionsangebote beim illegalisiertem Substanzkonsum haben sich in den vergangenen Jahren weiter entwickelt und die Verbreitung ist erhöht.

Praktikerinnen und Praktiker können bei diesem Fachtag zusammen mit Konsumierenden erprobte und effektive Safer-Use-Techniken in Theorie und Praxis kennenlernen und sich darüber austauschen. Im theoretischen Teil werden die aktuellen wissenschaftlichen und sozialpolitischen Erkenntnisse aus dem In- und Ausland dargestellt. Im praktischen Teil soll schonende Drogenapplikation anschaulich dargestellt und „trocken“ geübt werden, ebenso wie Drogennotfalltraining.

Ziel ist die Vermittlung von effektiven Safer-Use-Tech- niken und von Optionen zur Schadenminderung im Bereich illegalisiertem Drogenkonsums, u.a. zur Reduzierung von HIV- und HCV-Übertragungen. Dieser Fachtag ist ausgerichtet für die Zielgruppe von Präventionsexpertinnen und -experten, Personal aus Aids- und Drogenhilfen sowie Konsumierenden illegalisierter Drogen und Menschen aus Selbsthilfenetzwerken.

VERANSTALTUNGSORT

Fachhochschule Köln – Campus Südstadt
Fakultät 01, Ubierring 48, 50678 Köln
Hörsaal 201

PROGRAMM

10.00 bis 11.00 Uhr: ANKOMMEN/KAFFEE

11.00 Uhr: BEGRÜßUNG
Dirk Schäffer (Referent Deutsche AIDS-Hilfe e.V.)
MODERATION
Dr. Axel Hentschel (AIDS- und Drogenberatung e.V.)

11.15 Uhr: DRUG CHECKING IN EUROPA
Alexander Bücheli (Safer Nightlife Schweiz)

11.45 Uhr: HAT SAFER USE DEN STELLENWERT IN DER DROGENHILFE, DEN ES VERDIENT?
Astrid Leicht (Fixpunkt e.V.)

12.15 Uhr: PAUSE

12.30 Uhr: PARTY- UND SEXDROGEN WECHSELWIRKUNGEN UND MISCHKONSUM
Tibor Harrach (LAG Drogen Berlin)

13.00 Uhr: ICH UND DAS BTMG
Susanne Kottsieper (JES NRW e.V.)

13.10 Uhr: MITTAGESSEN UND IMBISS

13.45 Uhr: ARBEITSGRUPPEN

  • SAFER USE IN DER PRAKTISCHEN ANWENDUNG
    Marco Jesse (VISION e.V.)
    Dirk Schäffer (DAH)
  • SAFER USE GRUNDLAGENFORSCHUNG – WAS WISSEN WIR? WELCHE FRAGEN SIND NOCH OFFEN?
    Prof. Dr. Eike Steinmann (Twincore, Zentrum für Experimentelle und Klinische Infektionsforschung)
    Astrid Leicht (Fixpunkt e.V.)
  • SUBSTITUTION UND ALKOHOL PROBLEMAUFRISS UND BEWÄLTIGUNGSSTRATEGIEN
    Prof. Dr. Heino Stöver (Fachhochschule Frankfurt am Main)
    Claudia Schieren (KISS-Trainerin)

15.30 Uhr: PAUSE

15.45 bis 16.30 Uhr: ABSCHLUSS/ZUSAMMENFASSUNG

  • Berichte aus den Arbeitsgruppen
  • Offene Fragen und Forderungen

PRODUKTSCHAU

Während der gesamten Veranstaltung betreuter Infotisch mit Safer Use Utensilien.

ANMELDUNG

Zur Anmeldung bitte eine E-Mail oder Fax mit folgenden Angaben verschicken:
Name, Einrichtung, Anschrift, Telefon/Fax, E-Mail

Aidshilfe NRW e.V., Lindenstr. 20, 50674 Köln
Telefon: 0221-92 59 96 18 | Fax: 0221-92 59 96 9
E-Mail: Brigitte.Bersch@nrw.aidshilfe.de

Die Teilnahme an der Veranstaltung ist kostenfrei.

Anmeldeschluß: 31. Juli 2015

VERANSTALTER

  • Aidshilfe NRW (nrw.aidshilfe.de)
  • VISION e.V. (vision-ev.de)
  • akzept NRW e.V. (akzept-nrw.de)
  • JES Bundesverband e.V. (jes-bundesverband.de)

Flyer-Download

Permanentlink zu diesem Beitrag: http://www.vision-ev.de/2015/08/12/safer-use-fachtag-nrw/

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.