«

»

10 Apr 2017

Jahresbericht 2016

Zum Abschluss eines Jahres, das auch geprägt wurde von der Diskussion um unterschiedliche der Arbeit zugrundeliegende Haltungen in der Kölner Drogenhilfe Landschaft, möchten wir uns ganz besonders bei denen bedanken, die unsere Arbeit seit Jahren finanziell und ideell unterstützen.

Eine von gegenseitigem Respekt und Akzeptanz getragene Diskussion um die Weiterentwicklung und Neukonzipierung weiterer Hilfe- und Unterstützungsbausteine ist das, was sich VISION e.V. im Sinne Drogen gebrauchender Menschen in Köln und Umgebung wünscht.

Wir wissen es sehr zu schätzen, dass sich in der Verwaltung aber auch in den demokratischen Parteien immer wieder Menschen finden, die sich bei allen Unterschieden in den Sichtweisen mit uns auf diesen Prozess einlassen. Dafür sagen wir Danke und hoffen auf ein „Weiter so!“.

Die Wahrnehmung von Drogenabhängigen als gleichwertige und gleichberechtigte Mitbürger ist ein Gebot der Menschenwürde. Jenen Teilen der Gesellschaft, die dies in Frage stellen, gilt es entschieden entgegenzutreten und solidarisch an der Seite von Drogengebraucher*innen zu stehen.

Permanentlink zu diesem Beitrag: http://www.vision-ev.de/2017/04/10/jahresbericht-2016/

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.