Archiv

P1050641

Permanentlink zu diesem Beitrag: http://www.vision-ev.de/archiv/

Kategorienarchiv: Archiv

12 Mai 2015

Was bleibt vom sozialen Köln?

Dienstag, 12.05.2015, 14 Uhr Theo-Burauen-Platz

Demo gegen Haushaltskonsolidierung und Sparzwang der Stadt Köln

demoDer Haushalt 2015 wurde von der Stadtverwaltung in den Rat der Stadt Köln eingebracht. Es bleibt eine Deckungslücke im zweistelligen Millionenbereich. Jetzt sollen unsere Kommunalpolitiker entscheiden, wie das Millionenloch zu stopfen ist. Angesichts der vielen Baustellen in unserer Stadt fragen wir uns: Wer kümmert sich nun um unsere Baustellen? Wer hat das soziale Köln im Blick? Wie gelingt es, Strukturen zu erhalten und nicht zu zerschlagen? Die Kürzungen im Sozial- und Jugendbereich im Haushalt 2014 hatten bereits konkrete Folgen: Zum Beispiel in der Schulkinderbetreuung mit der Reduzierung von Öffnungs- und Betreuungszeiten, zum Beispiel bei den kommunalen Eingliederungsleistungen für Langzeitarbeitslose mit der Reduzierung von psychosozialen Hilfsangeboten, zum Beispiel in der offenen Seniorenarbeit mit dem Wegfall von drei Seniorennetzwerken und zwei Stellen Seniorenberatung. In 2015 sind im Haushaltsplanentwurf durch die globalen Kürzungsquoten einschneidende Eingriffe in die soziale Infrastruktur unserer Stadt zu befürchten. Dagegen beziehen wir Position und rufen Sie dazu auf, uns zu unterstützen.

Weiterlesen »

09 Mai 2015

GMM Köln – Global Marijuana March Cologne

Samstag, 9.5.2015 um 14 Uhr auf dem Heumarkt.

11128132_918784818183005_2855914161653851806_n1999 startete der erste GMM in den USA. Seitdem wird weltweit in vielen Städten für die Wieder-Legalisierung der Hanfpflanze demonstriert. Er findet immer am ersten Samstag im Mai statt. Wenn der 1. Mai als Feiertag auf dieses Wochenende fällt, findet der GMM später statt. Lokal wird er zum Teil auch unter anderen Namen wie etwa dem „Hanfwandertag“ in Wien abgehalten. In Deutschland nahmen 2012 fünf Städte teil, 2013 nahmen 11 Städte teil und 2014 waren es schon 17 Städte! Wie viele werden es wohl dieses Jahr sein?

Seit 2013 ist auch Köln dabei. Dieses Jahr wird es ein breites Bündnis geben von Aktivisten, Piraten, JuLis, Grüne, Linke und andere! So ist dieses Jahr VISION e.V. auch mit einem kleinen Info-Stand vertreten.

Links

  • GMM-Veranstaltung auf Facebook
  • Cannabis Colonia e.V. auf Facebook
  • Homepage von Cannabis Colonia e.V.

Fotos

24 Nov 2014

25 Jahre Palette e.V. – 25 Jahre Drogenpolitik

Plakat.PaletteOhne Legalisierung geht es nicht

Konferenz am Montag, den 24.11.2014 in der Dreieinigkeits-Kirche (Hamburg-St. Georg)

Seit der Gründung 1989 betreut Palette e.V. KonsumentInnen illegaler Drogen und setzt sich für die Substitutionsbehandlung ein. Gleichzeitig tritt Palette e.V. für die Legalisierung von Drogen ein und hat den fortschrittlichen Diskurs in den 90er Jahren in Hamburg maßgeblich befördert. Bei der Einrichtung des ersten Fixerraumes  in Deutschland von Freiraum Hamburg e.V. war Palette ebenso beteiligt. Der Begriff der akzeptierenden Drogenarbeit war entstanden und wurde aktiv umgesetzt.

22 Okt 2014

European Conference on Hepatitis C and Drug Use – Berlin 23.+24.10.2014

Unser Geschäftsführer hatte die Ehre im Rahmen der englischsprachigen „European Conference on Hepatitis C and Drug Use“ in Berlin die Teilnahmer und dabei insbesondere die internationalen Vertreter der Selbsthilfe im Namen des JES Bundesverbands willkommen zu heißen.19
Die mit über 200 Teilnehmern aus ganz Europa sehr gut besuchte Fachkonferenz ermöglichte Einblicke in die unterschiedlichen nationalen Strategien im Umgang mit der Hepatitis C Erkrankung. Dabei wurden auch die Defizite in Prävention und Behandlung sehr deutlich. Neben Marco Jesse waren auch der Drogenreferent der Deutschen AIDS Hilfe und VISION Vorstand Dirk Schäffer sowie unser Kollege und JES Vorstand Jochen Lenz nach Berlin angereist.

Unter Berücksichtigung der Ergebnisse des Fachtages wurde ein Manifest erstellt dass sie/ihr unter dem link Manifest HCV unterstützen könnt .Viele Vorträge sowie ein Video der Konferenz findet sich auf der Seite www.hepatitis-c-initiative.eu.

Weiterlesen »

11 Sep 2014

Gemeinsam gärtnern auf der Brache

Verein Grenzenlos Gärtnern veranstaltet Sommerfest im Gemeinschaftsgarten „Pflanzstelle“

2014-09-11-Rundschau-GemeinVon DIETER BRÜHL

KALK. Etwas versteckt hinter einem Zaun befindet sich auf einer alten Industriebrache an der Neuerburgstraße ein Stück Kalk, das sich die Natur ein Stück weit zurück erobert hat. Jetzt im Spätsommer blühen dort wild wachsende Schmetterlingssträucher, gelbe Ruinenblumen und viele andere Wildkräuter und Gräser. Hier und da ein paar Birken- und Robiniensprösslinge, die wenn sie nicht zurückgeschnitten werden, schnell zu kleinen grünen Waldinseln inmitten der blühenden Idylle werden können.

Weiterlesen »

11 Sep 2014

Gärtner und Künstler rücken zusammen

2014-09-11-KStA-Gaertner-unDas Gartenprojekt Pflanzstelle und der Selbsthilfe-Verein stellen ihre Arbeiten aus

VON NORBERT RAMME

Kalk. Frisches Bio-Gemüse und duftende Kräuter, neue Skulpturen im Garten und versteckte Kunstwerke im Brachland. Das waren die Attraktionen beim gemeinsamen Gartenfest der Pflanzstelle, einem interkulturellen Gemeinschafts-Gartenprojekt, und des benachbarten Drogen-Selbsthilfevereins Vision an der Neuerburgstraße. Weiterlesen »

09 Jul 2014

Interview mit Dirk Schäffer

Dirk SchäfferUnser Vorstands-Mitglied Dirk Schäffer (Referent für Drogen und Strafvollzug bei der Deutschen AIDS-Hilfe) wurde am 9.7.2014 bei Radio LORA München zum Thema „21. Juli – Nationaler Gedenktag für verstorbene Drogengebraucher“ interviewt.

12 Mai 2014

Bündnis „Kein Veedel für Rassismus“

Kampagne für ein buntes Zusammenleben

2014-05-12-KStA-Buntes_Zusa

Sie zogen mit bunten Buchstaben von Humboldt-Gremberg nach Kalk, auf denen das Motto einer stadtweiten Kampagne zu lesen war: „Kein Veedel für Rassismus“. An dieser Aktion, die das Bündnis „Schäl Sick gegen Rassismus“ organisiert hatte, nahmen neben Vertretern von Bürgervereinen und Initiativen auch Kalks Bezirksbürgermeister Markus Thiele, Ratsmitglied Jörg Detjen (Linke) und dessen Ex-Kollege und Kandidat Dietmar Ciesla-Baier (SPD), Bezirksvertreter Heinz Peter Fischer von den Linken und andere teil. „Der Wahlkampf zur Kommunal- und Europawahl darf nicht mit rassistischen Parolen auf dem Rücken von Flüchtlingen und Migranten ausgetragen werden“, sagte Heiner Kockerbeck, der Sprecher des Bündnisses, in dem sich 15 Sozialeinrichtungen aus Mülheim und Kalk, vier Parteien und Vertreter der Kirchen, so auch Pastor Franz Meurer, zusammengeschlossen haben. Angesichts der Kandidaturen von rechten und rechtsextremen Parteien, allen voran Pro Köln, NPD und AfD, wolle man, so Kockerbeck, auf die Straße gehen und für „ein buntes Zusammenleben in Kalk werben“. (NR) Bild: Worring

06 Mai 2014

Aidshilfe NRW Empfang

25 Jahre Spritzenautomaten in NRW

Am 06. Mai 2014 veranstaltete die Aidshilfe NRW e.V. einen Fachtag anlässlich des 25 – jährigen Jubiläums des Spritzenautomatenprojekts. Das Programm beinhaltete einen Workshop zum Thema „Junkieselbsthilfe und Drogenhilfe – Partner oder Konkurrenten“  in dem der Leiter des Kölner Café Victoria und der Geschäftsführer von VISION die Situation in Köln beleuchteten.

In einem weiteren Workshop stellten Imke Niebaum (FH Köln & Vorstandsmitglied VISION e.V.) die Situation rund um „Verändertes Risikonverhalten bei jungen Drogenkonsumentinnen“ dar.

Alles in allem war es ein schöner und gelungener Fachtag und ein tolles Jubiläum.

17 Mrz 2014

Petition „Drogenpolitik 2.0 für Köln“

drogenpolitik-2-0-fuer-koeln_1394469273

16 Mrz 2014

Neueröffnung Kinder-Mittagstisch e.V.

Am Sonntag, den 16.03.2014 eröffnete der Kinder-Mittagstisch Kalk e.V. in seinen neuen Räumlichkeiten in der Bertramstr. 45 zu einer kleinen Neueröffnungsfeier die Tore für alle Gäste und Freunde.

Im Rahmen dieser kleinen Feier, zu der auch die Presse eingeladen war, gab es ein zweistündiges Program, dass liebevoll von den Kindern und Freunden inszeniert wurde. Hierzu gehörte ein von den Kindern aufgeführtes kleines Theaterstück, ein Auftritt von Jammy Davis und vom Kinderchor mit dem Lied „Ming Stadt“ und den herzlichsten Glückwünschen der Gäste und Freunde.Alles in allem war es eine sehr gelungene Feier in einer sehr gemütlichen – fast schon familiären – Atmosphäre.

VISION e.V. wünscht dem Kalker Kinder-Mittagstisch viel Kraft und alles Gute für die Zukunft. 

27 Jan 2014

Eine Million für legales Hanf

2014-01-27-KStA-1_Million_fGeorg Wurth (41) ist Gewinner der umstrittenen „Millionärswahl“ von ProSieben/Sat.1. Mit Wurth gewann nicht einer der üblichen Casting-Kandidaten, etwa ein Sänger, Tänzer oder Akrobat, sondern der Chef des Deutschen Hanf Verbandes, der sich für die Legalisierung von Cannabis einsetzt. Das Geld soll nun der Arbeit des Vereins zugutekommen. Zweiter wurde Michael Fritz, der sich für sauberes Trinkwasser in Entwicklungsländern einsetzte. Wurth sagte, dass er das Verbot von weichen Drogen generell für gescheitert halte. Wichtig sei für ihn auch, dass seine Kinder keine Probleme mit der Polizei bekommen, „wenn sie Cannabis probieren“. Die Sendung hatte sich als Flop entpuppt und wurde zum Schluss nur noch im Internet gezeigt, (tg)

25 Jan 2014

Georg Wurth im Finale der Millionärswahl

Es begann im Web und endet im Web
Am Samstag steigt das Finale der „Millionärswahl“ um 20.15 Uhr LIVE auf www.millionaerswahl.de und www.connect.prosieben.de. Die sieben verbliebenden Kandidaten, die sich online beworben haben, kämpfen nun in der Finalshow um eine Million Euro.
Weiterlesen »

10 Jan 2014

Georg Wurth bei der Millionärswahl

Millionärswahl © Millionärswahl Plattformgesellschaft mbH / Willi WeberAm Freitag, den 10. Januar 2014, wird Georg Wurth für den DHV (Deutscher Hanf Verband) an der Pro7/Sat1-Show „Millionärswahl“ teilnehmen. Die Sendung beginnt um 20.15 Uhr. Dann ist eure Hilfe gefragt!

Denn ihr entscheidet mit über die Frage, ob Georg ins Finale einziehen wird, um dort noch einmal für die Legalisierung von Cannabis zu werben – oder gar die Million zu gewinnen.

In einem Video erklärt er, warum Cannabis legalisiert werden sollte und was er mit der Million vorhat. Weiterlesen »

10 Dez 2013

HIV- und Hepatitis in Haft: Keine Angst vor Spritzen!

Am Dienstag, dem 10.12. fand in Berlin ein Fachtag zu Drogengebrauch und Infektionsvermeidung in Justizvollzugsanstalten statt. Auf Einladung von der Deutschen Aids Hilfe und dem akzept Bundesverband nahm Marco Jesse als Redner an der Veranstaltung teil.

Im Namen des JES Bundesverbands und von VISION sprach er ein Grußwort an die ca. 100 in der „Urania“ versammelten Teilnehmer aus Drogen- und Aidshilfen sowie Angehörige von Drogengebrauchern und Vertreter der Politik und des Justizvollzugs.

Grusswort von Marco Jesse