Gästebuch

P1080551sAn dieser Stelle gibt es die Möglichkeit Meinungen zu äussern, zu diskutieren, Anregungen, Wünsche oder einfach nur Grüße zu hinterlassen. Kritische Anmerkungen aber natürlich auch Lob kann hier gerne geäußert werden.

Unsachliche Beschimpfungen und obszöne Bemerkungen können wir jedoch nicht hinnehmen und werden sie umgehend löschen.

Auf Nachfragen und Anregungen werden wir möglichst zeitnah reagieren. Wir hoffen, dass unser Gästebuch gefällt und fleißig genutzt wird.

Einen Kommentar ins Gästebuch schreiben

Permanentlink zu diesem Beitrag: http://www.vision-ev.de/gaestebuch/

453 Kommentare

Zum Kommentar-Formular springen

  1. doris

    EURE SEITE IST EINFACH NUR KLASSE ICH HOFFE IHR MACHT WEITER SO GANZ LIEBE GRÜSSE

  2. Peter

    Hallo,

    mit grosser Interesse habe ich Eure Seite besucht.
    Besonders der Text über Bernd hat mich sehr berührt, da ich das Glück hatte, ihn einen winzigen Teil seines zu kurzen Lebens zu begleiten.
    Er war wirklich aussergewöhnlich! Vor vielen Jahren haben wir gemeinsam eine Schule besucht, und ich habe ihn als einen symphatischen, freundlichen und ruhigen Menschen kennen gelernt.
    Wie das so ist, haben wir uns aus den Augen verloren, doch seine besondere Art zu Lächeln werde ich nie vergessen!!!
    Schön, daß er es mitgenommen hat…

    Grüße (aus der Neuerburgstr.)
    Peter

  3. H Schneider

    Liebe Freunde;

    Eure Seite ist sehr toll.
    Der Besuch bei Euch war sehr unterhaltsam und informativ.

    Liebe Grüsse
    Harald Schneider

  4. Ira / AIDS-Initiative Bonn e.V.

    Hi Simon!

    Bin zum ersten Mal auf eurer Seite und extrem begeistert: Super professionell, umfangreich und dabei übersichtlich, sehr informativ und mit „Inhalt“, vielseitig und interessant gestaltet… einfach klasse. Wir sparen schon, um dich für die Neugestaltung unserer page hoffentlich bald engagieren zu können. 😉
    Nochmals: Kompliment für diese Repräsentanz des
    Junkie-Bunds.

    Lieben Gruß nach Köln – auch an alle JBKlerInnen und JESlerInnen

    Ira
    AIDS-Initiative-Bonn e.V.

    1. Marco

      Hallo Ira, Klasse das die Seite auf solche Begeisterung trifft. Als befreundete Einrichtung macht Simon Euch auch bestimmt einen guten Preis. 😉
      Vielleicht lernt Ihr Euch ja beim Treffen der JES Schiene kennen, das am Mittwoch bei uns sein wird.

      Auch an Deine Kolleginnen und Kollegen liebe Grüße
      von allen JBK’lern.

      Marco

    2. Simon

      Hi Ira!
      Vielen Dank für die Blumen! 😀
      Die Neugestaltung Eurer Internet-Seite würde ich natürlich sehr gerne übernehmen. Und so wie Marco auch schon sagte, kann ich sicher Euch im Preis erheblich entgegen kommen!
      Liebe Grüße, Simon

  5. Schöppe (Pro-Köln)

    […]

    1. Junkie Bund Köln e.V.

      An dieser Stelle wurde von Herrn Schöppe erneut versucht, das rechte Gedankengut von Pro-Köln zu verbreiten. Der Beitrag wurde natürlich entfernt. Wir werden selbstverständlich auch weiterhin rechten Ideologien auf unserer Internetseite keine Plattform bieten.

  6. Matthias Bayer

    Hallo liebe Mitstreiter,
    einfach TOLL TOLL, Eure neue Internet-Seite ist super!
    Eine echt professionelle und übersichtliche Internetpräsenz.
    Mit solidarischen Grüssen aus München
    Matthias
    Jes – Koordination Süd

  7. Ilona

    Für Axel:
    Habe Dich erst im tv gesehen und erkannt, wie ich Dich wohl überall erkennen würde 🙂 Tolle Arbeit und liebe Grüße aus längst vergangenen Zeiten. ILONA

  8. Ingo

    [08.09.2007]

    Drogenkonsum unter Tieren nimmt drastisch zu
    Die neuesten Statistiken sind alarmierend: Vier von fünf Tieren in Deutschland sind suchtgefährdet! Hauptgrund sei mangelnde gesellschaftliche Integration. Hier das aufrüttelnde Dossier des zuständigen Bundesministeriums für tierische Drogenprävention:

    Katzen geben es sich dreckig,
    lachen sich auf Haschisch scheckig.

    Schweine finden keine Trüffeln
    weil sie mittags Klebstoff schnüffeln.

    Der Vogelstrauß kann endlich fliegen!
    Scheint am LSD zu liegen.

    Von zuviel Extacy im Busen
    will der Fuchs mit Gänsen schmusen.

    Das Murmeltier kuckt ganz benommen,
    hat aber noch nichts genommen.

  9. Moni H. / Mitglied des Vorstands JBK

    Liebe Kollegen,

    großes Kompliment – einen tollen Web-Auftritt habt Ihr hier auf die Beine gestellt. Bernd wäre sicher stolz auf Euch!
    Ich werde ab sofort regelmäßig reinschauen und hoffe, dass die Seite von vielen JESlern genutzt wird.

    Gruß,
    Moni

    1. Marco Jesse

      Hallo Moni – Vielen Dank für das Lob. Schön das die Seite so gut ankommt. Besonders an die vielen Kommunikationsmöglichkeiten haben wir große Erwartungen. Freue mich auf unser Treffen am Montag.

      Bis dahin liebe Grüße, Marco

  10. Rolf-Peter Kuchler

    Heute muss ich leider eine Feststellung machen. Jetzt gibt es eine so feine Seite für Drogengebraucher – aber sie wird kaum genutzt. Als ich gesehen habe das ich selbst vor Tagen den letzten Eintrag gemacht habe, war ich ein wenig enttäuscht. An vielen Stellen höre ich: wir haben keine Plattform, wir können uns kein Gehör verschaffen etc etc. In diesem Fall müssen wir Gebraucher uns an die eigene Nase fassen…. GELL ??!! HIER IST EINE PLATTFORM – HAUT REIN !!!!
    Rolf

    1. Simon

      Hallo Rolf!
      Nicht drängeln! Hab‘ etwas Geduld, manches brauch halt seine Zeit! 😉 Ebenso wie die Packerei der Care-Packs, die sich doch aufwendiger erweist, als vorher angenommen… 😮
      Ihr seid gewiss auch noch nicht fertig, oder?
      Wünsche Euch weiterhin gutes Gelingen beim Packen!
      Liebe Grüsse und bis bald!
      Simon

    2. Margot

      Hallo Rolf-Peter,
      ich komme aus Niederbayern und hab eigentlich nichts mit Drogen zu tun. Na ja, ab und zu mal einen kleinen Schnaps und eine gute Zigarette.
      Nein, Spaß bei Seite. Ich warte ja schon lange auf eine email von Dir. Bis heute ist nichts gekommen.
      Nun hab ich mich auf die Suche gemacht und tatsächlich Deinen Namen im Internet gefunden.
      Würde mich echt freuen, wenn Du Dich mal melden würdest. Ganz liebe Grüße aus Niederbayern
      Margot mit Konsorte

      1. Rolf

        Hi, schicke mir einfach Deine E-Mail Adresse an meine rolf-peter.kuchler1@freenet.de
        dann werden wir mal schauen was aus Deinem Gläschen Schnaps wird….. !!!!!!

  11. Rolf-Peter Kuchler

    Man könnte der Meinung sein, der Beitrag von Pro Köln gehöre mit zu einer toleranten und freien Meinungsäusserung, aber ich bin dem Bund dankbar diesen Leuten keine Plattform zu bieten. Man kann die Toleranz auch zu Tode tolerieren. Menschen mit ein wenig Bildung wissen wes geistes Kind die Mehrheit dieser Vereinigung sind……. etc.!! Zur Seite – Simon hast Du fein gemacht !!! Zur Arbeit des Kölner Bundes – Hut ab und weiterhin soviel Mut gegen den Strom zu schwimmen und den Kölnern zu zeigen das Drogengebraucher auch Menschen sind, mit Fähigkeiten !!!Bis zu einem weiteren Einlogg – Tschüsssss – Rolf

    1. Anonymer Besucher

      hallo rolf-peter kuchler!sorry das ich dich einfach so anschreibe,aber ich habe mal eine frage,bist du mit dem günter kuchler irgendwie verwant oder kennst du ihn zufällig?ich suche ihn schon überall und kann ihn nicht finden!hab schon so viele leute gefragt wo er sein könnte aber leider weiss niemand bescheid,falls du ihn kennst oder so könntes du mir dann bescheid geben das wäre super.danke dir im vorraus.A.M.

  12. Ruth Steffens

    Liebe JunkiebündlerInnen,

    die neue Seite ist wie sie sich darstellt echt eine Bereicherung für alle Menschen die Eurer Arbeit und Euren Anliegen nahe stehen. Sie wird Leute miteinander in Verbindung bringen. Hier blättere ich jedenfalls gerne. Durch den übersichtlichen Aufbau werde ich sie im Alltag sicher oft nutzen und weiterempfehlen. Weiter so 🙂
    Herzliche Grüße, Ruth Steffens

  13. Schöppe (Pro-Köln)

    […]

  14. Gloria Jannet & Christian Kevin Holl

    Frankfurt am Main, den 29. August 2007

    Liebe MitstreiterInnen in Köln, lieber Marco, liebe Sabine,lieber Axel,

    wir sind total begeistert von der neuen Webseite des Junkiebund Köln.

    Wir sind sicher, dass nach dem traurigen Tod von Bernd und unter den schwierigen Umständen, denen der JBK sich seit geraumer Zeit ausgesetzt sieht, nun eine neue & alte tolle Mann- und Frauschaft im JBK den Vorbehalten und Verdächtigungen (z. B. wegen des angeblichen Angriffs eines Junkies auf ein spielendes Kind in Köln / Humbold-Gremberg und den damit verbundenen vielfältigen Anfeindungen und Angriffen gegen den JBK) mit großem Engagement entgegen wirkt und an dem neuen Standort des JBK weiterhin einen herausragenden Beitrag zu einem hoffentlich bald stattfindenden Wandel einer besseren und humaneren bundesdeutschen Drogenpolitik beiträgt.

    Dazu wünschen wir Euch viel Kraft und einen langen Atem.

    Mit solidarischen und vielen lieben Grüßen

    Gloria & Christian

    jes-Frankfurt
    c/o
    Christian Kevin Holl
    Wittelsbacher Allee 34
    60316 Frankfurt am Main
    FON.: 069 / 75 89 36 05
    e-Mail: DieHolls@hotmail.de

  15. Sabine Hepp

    Eine tolle Internet-Seite und zugleich ein neuer positiver Anstrich für den Junkie Bund. Neben dem sehr proffessionellen Outfit bereitet die Seite viel Spaß bei der Anwendung und macht neugierig darauf, was in Zukunft dort noch alles zu entdecken ist.
    Von Herzen weiterhin viel Erfolg für eure Arbeit – die leider viel zu wenig anerkannt wird – sowie auch die besten Wünsche für Marco Jesse als neuen Geschäftsführer.
    Liebe Grüsse,
    Sabine

  16. Mathias (JES Bi, JES NRW)

    Na, das ist doch mal ’ne richtig nette, übersichtliche Angelegenheit, eure neue Internetpräsenz.
    Grosses Lob daher auch aus Bielefeld!

    mathias

  17. Karlos

    Hallo Leute.
    Wirtzig, wie das Leben manchmal so spielt. Jetzt sitze ich in AC, De, und schreibe diese Zeilen an den Kölner Junkie Bund, der, wie man mir erzählt, nach Vorbild des Amsterdamer Junkie Bundes errichtet worden ist. Damals, ungefähr 1985, war ich einer der Initiatoren des Amsterdamer Junkie Bundes.

    Wusstet ihr schon, dass der Amsterdamer Junkie Bund überwiegend von Exil Deutschen Morphinisten auf die Beine gestellt worden ist?
    Diese Exil Germanen und zwei Mädels vom Amsterdamer Gesundheitsamt (GG&GD), die Geld und Ordnung in die Sache brachten, der Bund wurde imerhin von der Gemeinde Amsterdam finanziert, hatten den Amsterdamer Junkie Bund geschaffen.
    Morphinistische Exil-Germanen also, und zwei Hölländische Mädels als Regulatoren. Sie müssen sich folglich gar nicht so viel auf ihren Junkie Bund einbilden, diese Amsterdamer…-
    Gruss: Karlos

  18. Claudia Schieren / JES Sprecherrat, JES Berlin

    Hallo JESler
    ich finde ihr habt eine gute Seite auf die Beine gestellt.
    Es macht richtig Spaß darin zu blättern und zu lesen.
    Macht weiter so und viele Grüße aus Berlin.

  19. Beate Jagla (AIDS-Hilfe NRW)

    Kompliment, das sieht ja alles sehr lebendig und klasse aus!

    Viel Erfolg weiterhin wünscht, verbunden mit lieben Grüßen von der anderen Rheinseite …
    Beate Jagla

  20. Thomas Müller

    Hi ich heisse Thomas und bin stolz darauf das ich ich einer der sieben befreundeten Menschen sein durfte, die mit Bernd zusammen im Dachgeschoss der AIDS-Hilfe Köln den Junkie bund Köln gegründet haben und ich bin stolz auf Euch alle das Ihr die Gedanken von Bernd weiterhin bewahrt.

    Liebe Grüsse von Thomas aus bonn

    1. Junkie Bund Köln e.V.

      Hallo Thomas – schön das Du immer noch mal auf unsere Homepage guckst. Der Kontakt zu den „Gründungsvätern“ erinnert uns an die eigenen Wurzeln und ist uns daher sehr wichtig.

      Grüße
      Das JBK Team

  21. Michael Vossen

    Liebe Mitarbeiter des Junkie Bund in Köln,im Jahr 2000 habe ich über eine ASS Maßname,bei euch gearbeitet.Im Moment ,bin ich arbeitslos und wollte mal anfragen,ob Ihr eine ehrenamliche Arbeit für mich habt.Privat hat sich einiges verändert,stolzer Vater eines Sohnes (Mika)geworden,Heirat und leider 60% schwerbehindert. Das erschwert die Suche natürlich,da ich für körperlicher Arbeit,nicht mithalten kann.Es würde mich freuen,von Euch zu hören.
    Alles Liebe
    Michael Vossen

    1. Marco

      Hallo Michael – entschuldige das erst jetzt auf Deinen Eintrag eine Reaktion erfolgt. Wir freuen uns natürlich immer über ehrenamtliche Helfer. Für alles weitere melden wir uns per mail bei Dir.

      Marco

  22. Nehrin

    Hallo lieber Junkie Bund,

    Tolle Arbeit!

    ich finde eure Arbeit echt klasse und hoffe, dass es zukünftig mehr Menschen geben wird, die sich so für Andere einsetzen!!
    Macht weiter so!!

    Liebe Grüße von der Drogenhilfe!!

  23. Supa-Richie

    Hallo Junkie Bund,

    wenn es wirklich eure Aufgabe ist, betroffenen Drogensüchtigen zu helfen, so solltet Ihr Euch auch offen gegen das öffentliche dealen mit Drogen in Humboldt-Gremberg stellen und Flagge zeigen. Wo es keine Dealer und keine Drogen mehr gibt, werden Eure Betroffenen auch nicht verführt. Zeigt Flagge gegen das illigale und öffentliche Handeln mit Drogen!

    1. Marco Jesse

      Es ist ein Trugschluß zu glauben, das es den Konsum illegalisierter Substazen verhindert, wenn die Menschen, die diese verkaufen, noch stärkerer Verfolgung ausgesetzt werden, als dies ohnehin der Fall ist. Zudem sind die Verkäufer in einer Vielzahl der Fälle ebenfalls Konsumenten. Der „Dealer“ befriedigt lediglich eine bestehende Nachfrage. Wenn Drogengebrauchern wirklich nachhaltig geholfen und Probleme wie Verelendung, Erkrankungen und soziale Ausgrenzung vermieden werden sollen, müssen wir alle als Gesellschaft einen anderen Umgang mit Drogen entwickeln -dazu zählen dann auch Alkohol und andere legale Drogen-. Nur so ist ein eigenverantwortlicher Umgang erlernbar. Repression und Starfverfolgung sind Instumente die in einer vernünftigen Drogenpoloitik nichts zu suchen haben – das haben mehr als 50 Jahre Strafverfolgung zu genüge bewiesen.

  24. Nicole

    merci, dass es euch gibt…

    …heute nachmittag an der kalker post trieb es mir beinahe tränen in meine augen als ich dieses bild von menschen sah, die meinten gegen eine so wertvolle institution demonstrieren zu müssen…ich bin traurig und betroffen denn ich selbst verlor am 12. august 05 einen lieben menschen nach einer überdosis…deshalb, lasst euch nicht unterbuttern, kämpft, kämpft, kämpft…denn ihr leistet wichtige, lebensnotwendige und ganz wundervolle arbeit für viele betroffene…weiter so!!!

    es grüßt euch nicole mit stephan im herzen

  25. Michael

    Mit großer Bestürzung habe ich heute (9.10.06) erfahren, daß Bernd Lemke in der Nacht vom Samstag auf Sonntag verstorben ist. In der Hoffnung, daß die wichtige Arbeit des JBK e.V. im Sinne von Bernd Lemke weitergeführt wird, verbleibe ich und wir (check in Reisen) in aufrichtiger Anteilnahme.

  26. Ilona

    Respekt, tolle Seite von tollen Leuten, wünsche mir auch so engagierte Menschen um mich herum.Andreas und ich kämpfen hier in Hannover um eine aktive Gruppe, sind aber leider gerade wieder aufs bitterste enttäuscht worden.

    Ganz liebe Grüße an Bernd und Axel

  27. Jochen

    Hallo liebe Leute,

    die Seite wird ja immer toller!!!

    Schönen Gruß
    Jochen

  28. Karlos

    Hoi.

    Ich bin einer der Leute, die damals, Anfang der 80er Jahre, den Amsterdamse junkie bond auf die Beine gestellt hatten. Wie ich höre, habt ihr euch nach dessen Vorbild gegründet??

    Seit bitte so freundlich und setzt meinen Link auf eure Seite.

    http://www.morphinistenseite.com

    Gruß: K.

  29. Haki

    Schlag nicht die Hand die Dich füttern kann!

    Wenn ich den JBK jetzt nicht brauche, werde ich vielleicht irgendwann froh sein, das ich es kann.

  30. Sarah

    ui, Applaus, das ist aber schick geworden.
    Grüße Sarah

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

neunzehn − zehn =