Kategorienarchiv: Linktipps

15 Jan 2018

Neue INDRO-Broschüre zum Thema selbstbestimmten Konsums

Veränderungen in Sicht?! Gestaltungsmöglichkeiten selbstbestimmten Gebrauchs illegalisierter Drogen im Zusammenhang mit der Durchführung von KISS-Kursen

Zusammenfassung:
Die Broschüre beschäftigt sich mit Veränderungen hinsichtlich der Gestaltungsmöglichkeiten selbstbestimmten Gebrauchs illegalisierter Drogen, die, resultierend aus der Durchführung von KISS-Kursen bei VISION e.V., auf den Ebenen der unmittelbar und mittelbar Teilnehmenden zu beobachten sind. Es wird dargelegt, dass selbstbestimmter Gebrauch per se individuell ist, und die Definition dem Subjekt überlassen werden sollte. Im Zuge der Darstellung des Gesamtkontextes selbstbestimmten Gebrauchs und des KISS-Programms wird auf die Illegalisierung, auf deren sich – u.a. bezüglich selbstbestimmten Konsums – als kontraproduktiv herausstellende Wirkungen sowie auf die kritische Rolle des Drogenselbsthilfenetzwerkes JES sowie des dem angehörigen Selbst- und Drogenhilfeträgers VISION e.V. im Drogenhilfesystem eingegangen. Es wird herausgearbeitet, was das KISS-Programm ausmacht, wobei die Zieloffenheit hervorsticht. Schließlich wird in einer Studie mithilfe von sieben Expert*inneninterviews auf drei Ebenen differenziert untersucht, welche Wirkungen die Teilnahme am KISS-Programm in Bezug auf die Gestaltungsmöglichkeiten selbstbestimmten Gebrauchs entfaltet. Im Erkenntnisinteresse steht ebenfalls, was dazu führt, dass KISS in Köln bei der Drogenselbsthilfe (VISION e.V.), jedoch nicht bei der etablierten Drogenhilfe angeboten wird. In den theoretischen Ausführungen und in der Studie werden Wissens- und Haltungsunterschiede innerhalb des Drogenhilfesystems herausgearbeitet und belegt, dass eine zieloffene, respektierende Herangehensweise für die Erweiterung der Gestaltungsmöglichkeiten selbstbestimmten Gebrauchs unerlässlich ist. Hinsichtlich der Wirkungen des KISS-Programms stellt sich auf der Ebene der Teilnehmer*innen die Reflexionsfähigkeit hinsichtlich des eigenen Konsums als besonders bedeutsam heraus, die Trainer*innen von VISION e.V. erlangen durch die Strukturiertheit des Programms sowie die dazugehörigen Medien in erster Linie eine Erweiterung methodischer Kompetenzen, während im Drogenhilfesystem mit der Durchführung von KISS eine allmähliche Änderung der Haltung hin zu einer respektierenden – die Möglichkeit eines selbstbestimmten Gebrauchs anerkennenden – Haltung möglich ist.

Jana Reekers (2018): Veränderungen in Sicht?! Gestaltungsmöglichkeiten selbstbestimmten Gebrauchs illegalisierter Drogen im Zusammenhang mit der Durchführung von KISS-Kursen. Münster: INDRO e.V. (100 Seiten)
Preis: 5,00 € plus Porto. Bestelladresse (Lieferung erfolgt mit Rechnung):
INDRO e.V.
Bremer Platz 18-20
D-48155 Münster
Fon: ++49 (0)251-60123
Fax: ++49 (0)251-666580
Email: indroev@t-online.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: http://www.vision-ev.de/2018/01/15/neue-indro-broschuere-zum-thema-selbstbestimmten-konsums/

23 Okt 2017

Die-Infektastischen-sti.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: http://www.vision-ev.de/2017/10/23/die-infektastischen-sti-de/

19 Sep 2013

Gastbeitrag auf christiane-f.com

Ich führe ein menschenwürdiges Leben mit Drogen

Dirk Schäffer ist seit vielen Jahren opiatabhängig und engagiert sich in der Drogenselbsthilfe JES (Junkies, Ehemalige und Substituierte), dem bundesweiten Netzwerk von Gruppen, Vereinen, Initiativen und Einzelpersonen, die sich für die Interessen und Bedürfnisse Drogen gebrauchender Menschen engagieren. Am 11. Oktober 2013 wird er unter anderen an der Panel-Diskussion “Wie wir süchtig werden und was wir trotzdem wert sind” auf der Frankfurter Buchmesse teilnehmen. Seine Ziele beschreibt er hier in einem Gastbeitrag:

Weiterlesen »

Permanentlink zu diesem Beitrag: http://www.vision-ev.de/2013/09/19/gastbeitrag-auf-christiane-f-com/

24 Jan 2013

Teenage Heroin Epidemic

Hier findet sich eine sehr interessante Dokumentation über junge Heroingebraucher in Großbritanien. Leider nicht mit Deutscher Übersetzung…

Permanentlink zu diesem Beitrag: http://www.vision-ev.de/2013/01/24/teenage-heroin-epidemic/

23 Mrz 2012

MBMW jetzt auch auf YouTube

Das Gemeinschaftprojekt führender europäischer Usergruppen „Meine Behandlung Meine Wahl“? mit dem Ziel, Informationen zu Opioidabhängigkeit und den (in Europa) zur Behandlung zur Verfügung stehenden Optionen bereitzustellen, ist jetzt auch auf YouTube vertreten.

http://www.youtube.com/user/mytreatmentmychoice

Leider ist es bisher jedoch lediglich in der englischen Fassung zu finden. Eine erweiterung ist aber in Planung. Hier werden schon jetzt vier Videos mit Erfahrungsberichten zum Thema bereitgestellt. Weitere filmische Beiträge werden folgen.

Die zugehörige Website findet sich nach wie vor unter

http://www.meinebehandlungmeinewahl.eu/

auch in deutscher Sprache.

Permanentlink zu diesem Beitrag: http://www.vision-ev.de/2012/03/23/mbmw-jetzt-auch-auf-youtube/

05 Mrz 2012

„Woodstock“ ein Altersheim für Junkies

Unter dem Namen „Woodstock“ hat in Den Haag ein Altersheim für Junkies eröffnet. Ziel ist es unter anderem gesundheitlich angegriffenen Drogengebrauchern eine angemessene und bedarfsgerechte Wohnmöglichkeit zugänglich zu machen. Aber auch die (Beschaffungs-)Kriminalität einzudämmen wird als Zielsetzung benannt.

Das niederländische „Woodstock“ nimmt Menschen auf, die über 45 Jahre alt sind und keine oder wenig Hoffnung mehr haben, ihre Abhängigkeit in den Griff zu bekommen oder die ihren Konsum z.Zt. nicht einstellen wollen. In ihrem neuen Zuhause werden ihnen neben Mahlzeiten und allem Lebensnotwendigen auch die Ersatzdroge Methadon geboten – in der Hoffnung, dass sie künftig ein Leben abseits der Kriminalität führen.

Das Video berichtet über das Altersheim für Junkies.

\“Woodstock\“

Permanentlink zu diesem Beitrag: http://www.vision-ev.de/2012/03/05/woodstock-ein-altersheim-fuer-junkies/

06 Feb 2012

Meine Behandlung Meine Wahl

„Meine Behandlung Meine Wahl“ ist ein Gemeinschaftsprojekt zwischen führenden europäischen Usergruppen mit dem Ziel, hochwertige Informationen zu Opioidabhängigkeit und den in Europa zu ihrer Behandlung zur Verfügung stehenden Optionen bereitzustellen.

JES zeichnet für die deutsche Seite verantwortlich. Alle Mitwirkenden haben sich große Mühe gegeben, umfassende und verständliche Informationen rund um das Thema zusammen zu stellen. Ihr findet auf der Seite zudem eine Menge Erfahrungsberichte und vieles mehr.

Schaut mal rein!

Link:
http://www.meinebehandlungmeinewahl.eu/

Permanentlink zu diesem Beitrag: http://www.vision-ev.de/2012/02/06/meine-behandlung-meine-wahl/

25 Jul 2010

Methadone man

The adventures of Methadone man and Buprenorphine babe

  • Stopping HIV in its Tracks

Download

PDF-Datei (3,36 MB)

Link

www.methadoneman.org

Permanentlink zu diesem Beitrag: http://www.vision-ev.de/2010/07/25/methadone-man/