Kategorienarchiv: Downloads

09 Apr 2019

Working Junx

Wir freuen uns, einen neuen Flyer für unser Arbeitsprojekt vorstellen zu können.

thumbnail of Vision_Arbeitsprojekt_06_web

https://www.vision-ev.de/wp-content/uploads/2019/04/Vision_Arbeitsprojekt_06_web.pdf

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://www.vision-ev.de/2019/04/09/working-junx/

  Nov 2018

Eine moderne Drogenpolitik nützt allen

thumbnail of 2018_05_15_eine_moderne_drogenpolitik_nuetzt_allenEine Handreichung für die Politik
Eine moderne Drogenpolitik nützt allen

Gemeinsam das Mögliche möglich machen
Drogenpolitik kann vor Abhängigkeit, Gesundheitsschäden und dem Tod bewahren. Gesellschaftliche Folgeschäden kann sie vermindern.

Drogenpolitik hat den Sinn, schädliche Folgen des Drogenkonsums zu verhindern. Menschen sollen vor gesundheitlichen Schäden geschützt, Todesfälle vermieden werden. Die Gesellschaft profitiert, wenn zum Beispiel Folgekosten im Gesundheitswesen reduziert werden, wenn Beschaffungskriminalität vermindert wird oder Wohngegenden vor Belastungen durch offene Drogenszenen bewahrt werden.

Die schlechte Nachricht zuerst: Die deutsche Drogenpolitik hat diesen Anspruch in den letzten Jahren immer weniger einlösen können. Die Zahl der Drogentoten ist kontinuierlich gestiegen. Auch der Konsum erschiedener illegaler Drogen wie Crystal Meth (Methamphetamin) und NPS (Neuer psychoaktiver Substanzen) hat zugenommen. Bei den legalen Volksdrogen Tabak und Alkohol ist Deutschland Hochkonsumland. Hunderttausende sterben jedes Jahr an den Folgen.

Die gute Nachricht lautet: Es gibt Alternativen. Wissenschaftlich erprobte Konzepte können Individuen und Gesellschaft sehr viel wirksamer schützen als bisher. In anderen Ländern sind sie bereits erfolgreich erprobt worden. Die Chancen sind enorm.

Eine innovative Drogenpolitik birgt enorme Chancen für alle Bürger_innen

Trotzdem stoßen diese Möglichkeiten oft zunächst auf große Widerstände. Dahinter steht der Wunsch nach einer Gesellschaft ohne illegale Drogen und die Sorge, Drogenkonsum könnte verharmlost werden. Das ist verständlich. Zielführend ist es oft allerdings nicht. Was wir brauchen, sind Maßnahmen, die wirklich etwas verändern. Dabei gilt es, die verfügbaren Ressourcen – seien es finanzielle oder in Polizei und Justiz – effektiver einzusetzen als bisher. Denn zurzeit verpuffen viele Mittel im Kampf gegen Windmühlen.

Die Möglichkeiten einer innovativen Drogenpolitik sind enorm. Gemeinsam können wir viel mehr erreichen, wenn wir neue Wege erschließen. Für eine innovative Drogenpolitik einzutreten, erfordert dabei Expertise, Klarheit und etwas Mut. All das möchten wir mit dieser Broschüre vermitteln. Wir wissen: Drogenpolitik ist oft kein dankbares Thema für Politikerinnen und Politiker. Wir möchten dazu beitragen, dass sich daran etwas ändert.

Denn das ist die beste Nachricht: Die meisten Befürchtungen angesichts einer anderen Drogenpolitik sind vollkommen unberechtigt.

Ganz im Gegenteil: Eine wirksame Drogenpolitik ist gut für alle Menschen in Deutschland.

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://www.vision-ev.de/2018/11/02/eine-moderne-drogenpolitik-nuetzt-allen/

  Okt 2018

Zusammen contra geben gegen Hepatitis C

thumbnail of Vision_Hepatitis_WEB

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://www.vision-ev.de/2018/10/24/zusammen-contra-geben-gegen-hepatitis-c/

  Okt 2018

Polizeikontakt – Was tun?

thumbnail of Vision_Polizei_04_Web

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://www.vision-ev.de/2018/10/20/polizeikontakt-was-tun/

  Aug 2018

Drogenkurier Nr. 115

Cover Drogenkurier Nr. 115

Thema

  • Internationaler Gedenktag für verstorbene Drogengebraucher

Download

Drogenkurier Nr. 115 (8 MB)

21. Juli 2018 in Köln

Große Veranstaltung in der Innenstadt auf dem Rudolfplatz

Wie schon im Vorjahr trommelte VISION e.V. in Köln verschiedene Vertreter des Kölner Drogenhilfesystems, der Selbsthilfe, der Stadt und der Aidshilfen zusammen, um gemeinsam den Gedenktag für verstorbene Drogengebraucher*innen zu begehen. In regelmäßigen Planungstreffen mit allen Beteiligten formte sich die Idee, zum 20-jährigen Jubiläum des Gedenktags ein etwas größeres Event mit Bühnenprogramm auf dem Rudolfplatz zu veranstalten. Die Mahnwache am Neumarkt in der Innenstadt und die anschließende Gedenkfeier in Kalk, welche die letzten Jahre geprägt hatte, wurden so in einer Veranstaltung vereint.
Der Rudolfplatz wurde auch deshalb für den 21. Juli gewählt, da bereits die ersten Gedenktage in Köln dort stattfanden, womit wir geschichtlich anknüpfen und gewissermaßen den Kreis schließen konnten. An dem sonnigen und warmen Samstag erreichten wir in dem regen Treiben der Innenstadt direkt an den Kölner Ringen vor der tollen Kulisse des Hahnentores viele Menschen und trugen so sehr dazu bei, das Thema Drogengebrauch und den unnötigen Tod vieler Drogengebraucher*innen in das öffentliche Bewusstsein zu rücken.

Weiterlesen »

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://www.vision-ev.de/2018/08/25/drogenkurier-nr-115/

  Jul 2018

Drogenkurier Nr. 114

Titel-Thema

  • Die Opioid-Krise in den USA – auch in Deutschland möglich?

Download

Drogenkurier Nr. 114 (3,2 MB)

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://www.vision-ev.de/2018/07/03/drogenkurier-nr-114/

  Jun 2018

Jahresbericht 2017

Ein durchaus wechselhaftes Jahr liegt hinter uns. Was bleibt zusammenfassend zu sagen? Wir haben in den letzten Jahren an vielen Stellen eine deutliche Veränderung beobachten können. So ist nach Jahren des Stillstands endlich wieder eine Diskussion über drogenpolitische Zielsetzungen, der Arbeit zugrundeliegende Haltungen und die bedarfsgerechte Weiterentwicklung des Kölner Hilfesystems in Gang gekommen. Auch wenn die Akteure aus Hilfesystem, Verwaltung und Politik an vielen Stellen unterschiedliche Ansichten und fachliche Meinungen vertreten haben, so hat die gemeinsam geführte Diskussion doch dazu geführt, dass man sich auch näher gekommen ist und der Respekt vor der Arbeit des Anderen gestiegen ist.

Das Jahr 2017 war für das gesamte Team mit einigen außergewöhnlichen Belastungen verbunden. Dass diese bewältigt werden konnten, ist dem besonderen Teamzusammenhalt und der hohen Motivation jeder/jedes Einzelnen geschuldet. Dafür müssen und wollen wir Danke sagen. Unser Dank gilt aber auch allen Ehrenamtler*innen, Unterstützer*innen unserer Arbeit, den Spender*innen, Geldgeber*innen und sonstigen Förderinnen und Förderern. Nicht zu vergessen, danken wir allen befreundeten und kooperierenden Einrichtungen als auch den Vertreter*-innen der Stadt aus Verwaltung und Politik für die gute und intensive Zusammenarbeit im Sinne Drogen gebrauchender Menschen.

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://www.vision-ev.de/2018/06/27/jahresbericht-2017/

  Mrz 2018

Drogenkurier Nr. 113

Cover Drogenkurier Nr. 113Im Mittelpunkt der ersten Ausgabe des Jahres 2018 steht das Thema „Substitutionsbehandlung“, das wir aus unterschiedlichen Blickwinkeln betrachten.

Der jedes Jahr von der Bundesopiumstelle herausgegebene „SUBSTITUTIONSBERICHT“ gibt einen Überblick über Patient_innenzahlen, verschriebene Medikamente und vieles mehr.
Das die neuen Hepatitis C Therapien gerade bei Substituierten hervorragend wirken ist nicht wirklich neu. Dennoch wird aktuell eine Untersuchung die dies erneut bestätigt mit soviel „tam tam“ gespielt, dass wir uns aufgefordert sahen, dass wirklich erforderliche in Sachen HCV Behandlung in dieser Ausgabe zur Diskussion zu stellen.

„Drogen in Europa“ so lautet das Topthema dieser Ausgabe. Wir wollen euch einige interessante Themen des aktuellen Europäischen Drogenberichts vorstellen. Auch hier wird das Thema Substitution nicht fehlen.

Download

Drogenkurier Nr. 113 (2,5 MB)

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://www.vision-ev.de/2018/03/20/drogenkurier-nr-113/

30 Nov 2017

Drogenkurier Nr. 112

Titel-Thema

  • Das neue Substitutionsrecht – alles anders, aber auch alles besser?

Download

Drogenkurier Nr. 112 (3 MB)

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://www.vision-ev.de/2017/11/30/drogenkurier-nr-112/

  Sep 2017

Drogenkurier Nr. 111

Cover Drogenkurier Nr. 111

Thema

  • Internationaler Gedenktag für verstorbene Drogengebraucher

Download

Drogenkurier Nr. 111 (8,2 MB)

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://www.vision-ev.de/2017/09/21/drogenkurier-nr-111/