21 Jul 2003

5. Nationaler Gedenktag für verstorbene Drogengebraucher

Wie bereits im Vorjahr, veranstaltet der Junkie Bund Köln e.V., zusammen mit seinem Kooperationspartner, der Aids Hilfe Köln e.V., diesen bundesweiten Tag des Gedenkens, der Aktionen und des Protestes. Die Schirmherrschaft übernimmt Herr Hans A. Hüsgen, Drogenbeauftragter a. D. des Landes NRW

Trotz bundesweit rückläufiger Zahl der Drogentoten, stagniert diese in Köln seit Jahren (1999 – 44 / 2000 – 63 / 2001 – 63 / 2002 – 54).
Bundesweit verzeichneten wir in 2002 wieder 1513 Drogen(politik)tote…
…1513 zuviel !!

Weiterlesen »

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://www.vision-ev.de/2003/07/21/nationaler-gedenktag-fur-verstorbene-drogengebraucher-5/

10 Apr 2003

„Wir müssen da hin, wo die Szene schon ist“

Der Kölner Junkie Bund zog in ein ehemaliges Industriegelände um

2003-04-10-wochenspiegel-wi.jpgKalk – Provisorische Einrichtungen sind dauerhaft. Diese Erfahrung macht der Junkie Bund Köln seit 1999, als der Verein aus seinem zentral gelegenen Domizil in Mülheim ausziehen musste, weil der Mietvertrag auslief. Seit dem 1. Mai 1999 hat der Junkie Bund seine Räume auf dem ehemaligen Industriegelände „In den Reihen 16″. Dort bietet der Verein Drogenkonsumenten billige Mahlzeiten, die Möglichkeit, Wäsche zu waschen, Spritzentausch und Beratung in Zusammenhang mit der Drogensucht. Darüber hinaus gehören psychosoziale Betreuung und die Vermittlung in Methadonprogramme zum Angebot. Die im Vergleich zu den Mülheimer Räumen abgelegene Lage des Grundstücks „In den Reihen“ hat dazu geführt, dass sich die Anzahl der Klienten, die das Angebot regelmäßig nutzen, auf täglich etwa 15 reduziert hat. Zum Vergleich: In Mülheim nutzten nach Angaben von Geschäftsführer Bernd Lemke täglich etwa 120 bis 150 Klienten das Angebot.
Weiterlesen »

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://www.vision-ev.de/2003/04/10/wir-mussen-da-hin-wo-die-szene-schon-ist/

06 Mrz 2003

„Angebot darf nicht geopfert werden“

LeserbriefZum Artikel „Die mobile Beratung Süchtiger wird eingestellt“: Die offene Drogenszene an der Kalker Post besteht nun schon seit mehreren Jahren und ist das Ergebnis der vorausgegangenen Szene-vertreibungs- und Zerschlagungsstrategie am Neumarkt und am Hauptbahnhof. Das besagte Garagengelände bei den Maltesern bildet die letzte verbliebene Nische für Junkies, um ihre erworbenen Drogen halbwegs unbeobachtet zu konsumieren (In anderen Großstädten geschieht dies auf U-Bahn-Treppen, Tiefgaragen und Hauseingängen). Hierbei wird wieder einmal deutlich, wie dringlich das Vorhandensein szenenaher Konsumräume für Betroffene und Bevölkerung gleichermaßen sind. Weiterlesen »

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://www.vision-ev.de/2003/03/06/angebot-darf-nicht-geopfert-werden/

01 Jan 2003

Jahresbericht 2002

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://www.vision-ev.de/2003/01/01/jahresbericht-2002/

22 Jul 2002

Appell zu Gesprächen

Kundgebung des „Junkie Bund“ Köln

2002_07_22_rundschau_appell.jpg„Man redet viel über uns, aber nicht mit uns“ beschreibt Bernd Lemke, Geschäftsführer des Selbsthilfevereins „Junkie Bund Köln“, die bisherigen Erfahrungen seiner politischen Arbeit. Auf dem Rudolfplatz veranstaltete der Verein gestern eine Kundgebung mit Redebeiträgen und einem musikalischen Rahmenprogramm.

Weiterlesen »

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://www.vision-ev.de/2002/07/22/appell-zu-gesprachen/

22 Jul 2002

Gedenken an die Opfer von Drogen

2002_07_22_ksta_gedenken_an.jpg

In mehr als 30 deutschen Städten gedachten gestern Menschen der 1835 Drogentoten, die im Jahr 2001 an ihrer Sucht gestorben sind.

VON CLAAS MEYER-HEUER

Am Rudolfplatz versammelten sich circa 40 Menschen bei einer Mahnwache, die vom „Junkie Bund Köln e.V.“ und der Aidshilfe organisiert worden war. Ein schwarzer Sarg aus Pappe erinnerte die Anwesenden an 63 Menschen, die allein in Köln starben. Der „Junkie Bund Köln“ nutzte den Tag, um auf eine in seinen Augen verfehlte Drogenpolitik hinzuweisen.

Weiterlesen »

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://www.vision-ev.de/2002/07/22/gedenken-an-die-opfer-von-drogen/

21 Jul 2002

Fotos vom Gedenktag

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://www.vision-ev.de/2002/07/21/fotos-vom-gedenktag-3/

21 Jul 2002

4. Nationaler Gedenktag für verstorbene Drogengebraucher

2002_07_21_flyer.jpgAm 21. Juli 2002 wird zum vierten mal der bundesweite Gedenktag für verstorbene Drogengebraucher begangen unter Schirmherrschaft von Frau Dorethea Klieber, die für ihr drogenpolitisches Engagement im April 2002 das Bundesverdienstkreuz erhielt.

Weiterlesen »

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://www.vision-ev.de/2002/07/21/4-nationaler-gedenktag-fur-verstorbene-drogengebraucher/

26 Jun 2002

Süchtige sind nicht willkommen

Nachbarn verhindern Umzug – Angst vor Beschaffungskriminalität

Der „Junkie Bund Köln“ bekommt keinen Mietvertrag in den Marienarkaden. Kirchenvorstände und Anwohner setzen sich mit ihrem Protest durch.

VON REINER KRÄMER

2002_06_26_ksta_suechtige_s.jpgKalk – Der „Junkie Bund Köln“ wird nicht in die Marienarkaden ziehen. Ob wohl in den Gebäuden seit Jahren Räume leer stehen, verweigert der Hausverwalter Immobilien Schwarz dem Bund einen Mietvertrag. Die in den Arkaden lebenden Mieter haben sich nach Informationen des „Kölner Stadt-Anzeiger“ gegen den vermeintlichen neuen Nachbarn ausgesprochen.

Weiterlesen »

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://www.vision-ev.de/2002/06/26/suchtige-sind-nicht-willkommen/

10 Jun 2002

Nachbarn sind gegen neue Mieter

„Junkie Bund“ bemüht sich um Räume in den leer stehenden Marienarkaden

Von Alexander Heitkamp

rundschau_nachbarn_sind_geg.jpgKalk. An der Kalker Hauptstraße drängelt sich der Einzelhandel trotz lebhafter Fluktuation in die bestehenden Ladengeschäfte, und es scheint, als sei nie ausreichend Platz für die Nachfrage an Verkaufsräumen vorhanden. Die Marienarkaden an der Haltestelle „Kalk Kapelle“ sind ein modernes Büro- und Geschäftszentrum, das genau diesem Mangel an Verkaufsflächen begegnen Wollte, doch haben sich hier bislang nur wenige Unternehmen, Ärzte und private Mieter niedergelassen.

Weiterlesen »

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://www.vision-ev.de/2002/06/10/nachbarn-sind-gegen-neue-mieter/