10 Mai 2021

Drogenkurier 126

Die zweite Ausgabe des DROGENKURIER ist nun online erhältlich. In dieser Ausgabe haben wir den Fokus auf das Thema Drogentodesfälle gerichtet. In einem weiteren Beitrag stellen wir 5 Modelle der Regulierung vor. Wir hoffen sehr, dass die Vielfalt der Beiträge eure und Ihre Interessen trifft.

https://www.jes-bundesverband.de/2021/05/drogenkurier-126-online/

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://www.vision-ev.de/2021/05/10/drogenkurier-126/

05 Mai 2021

Aktionstag Substitution

Hier einige Impressionen vom „Aktionstag Substitution 2021“ im Kontaktladen in Kalk.

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://www.vision-ev.de/2021/05/05/aktionstag-substitution/

03 Mai 2021

Naloxon Training

Auf dieser Seite erwarten euch folgende Themen:

– Trainingsvideos, die zeigen wie ihr im Drogennotfall Leben rettet

– ein Online-Training, um euren Kenntnisstand zu überprüfen

– verschiedene Medien (u.a. ein Naloxon-Notfallausweis)

– aktuelle Informationen

– vieles mehr…

https://www.naloxontraining.de/

 

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://www.vision-ev.de/2021/05/03/naloxon-training/

28 Apr 2021

Drugland 2021

Bald ist es soweit. Das Programm steht… im Mai 2021 findet die Uraufführung des neuen Drugland Theaters statt:

SAMSA –  AUS DEM LEBEN EINES UNGEZIEFERS

Drugland präsentiert – Die Verwandlung von Kafka

„Als Gregor Samsa eines Morgens aus unruhigen Träumen erwachte, fand er sich in seinem Bett zu einem ungeheuren Ungeziefer verwandelt…“ Mit SAMSA. AUS DEM LEBEN EINES UNGEZIEFERS bringt das DRUGLAND-Theater eine Adaption von Kafkas berühmter Erzählung „Die Verwandlung“ auf die Leinwand.

Als Expert:innen des Drogenalltags, selbst in ihrem Leben immer wieder mit vielfältigen Formen von Verwandlung konfrontiert, kennen sie das Gefühl, wie ein Käfer auf dem Rücken zu liegen und keine Verbindung mehr zum eigenen Körper aufbauen zu können. Die Familie behandelt einen wie aussätzig, die Gesellschaft empfindet die Betroffenen als nutzloses Ungeziefer? So ergeht es auch Gregor, dem Protagonisten in Kafkas Erzählung.

Das DRUGLAND-Theater ist aus der gleichnamigen Sommerblut-Produktion 2018 unter der Regie von Stefan Herrmann hervorgegangen.

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://www.vision-ev.de/2021/04/28/drugland-2021/

27 Apr 2021

Dankeschön

Vielen Dank,

an die Apotheker ohne Grenzen, für die Bereitstellung der tollen Care-Pakete. Diese können sich unsere Gäste entweder im Kontaktladen oder am Streetwork Bulli abholen.

Solange der Vorrat reicht.

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://www.vision-ev.de/2021/04/27/dankeschoen-3/

13 Apr 2021

Amazon Wunschliste

Hallo liebe Besucher,

das ist der Link zu unserer Amazon Wunschliste. Wenn ihr uns unkompliziert unterstützen wollt, könnt ihr dies nun völlig Problemlos tun. Hierzu müsst ihr nur auf das Amazon Logo klicken, einen oder mehrere Artikel aus der Liste auswählen und uns diese zuschicken.

Versandadresse:

VISION e.V.
Neuerburgstr. 25
51103 Köln

Danke im Voraus! 🙂

Euer Team von VISION e.V.

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://www.vision-ev.de/2021/04/13/amazon-wunschliste/

13 Apr 2021

Ankündigung Gedenktag 2021

Alle Infos zum internationalen Gedenktag für verstorbene Drogengebraucher*innen findet ihr unter:

https://www.gedenktag21juli.de/

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://www.vision-ev.de/2021/04/13/ankuendigung-gedenktag-2021/

01 Apr 2021

Küchenrenovierung

Anbei findet ihr ein paar Impressionen vom Umbau bzw. der Renovierung unserer Küche und dem Ergebnis!

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://www.vision-ev.de/2021/04/01/kuechenrenovierung/

25 Mrz 2021

Aktionstag Substitution 2021

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Safe the Date – 5. Mai 2021

Liebe Kolleginnen und Kollegen,
liebe Freundinnen und Freunde!

Kaum die Hälfte der 165.000 Opioidabhängigen in Deutschland erhält derzeit eine Substitutionsbehandlung. In vielen anderen europäischen Ländern ist die Behandlungsquote höher als in Deutschland.
Die Initiative 100000 Substituierte bis 2022, die u.a. von der Drogenbeauftragten der Bundesregierung unterstützt wird, möchte dazu beitragen, die rechtlichen und medizinischen Veränderungen der Substitutionsbehandlung bekannter zu machen, aber auch dringend erforderliche strukturelle Veränderungen in den Blick zu nehmen.

Stichworte sind hier:

• Niedrigschwellige Substitution – auch ohne Krankenversicherung
• Substitution integriert in Drogenhilfe
• Rechtliche Gleichstellung der Diamorphinbehandlung
• Stärkung der Verbindung zwischen Drogenhilfe und Arzt/Ärztin
(im Rahmen von PSB)
• Wohnortnahe Behandlung

Das Thema Substitution spielt jeden Tag eine Rolle in der Arbeit von Aids und Drogenhilfen sowie der Drogenselbsthilfe. Aber gerade in den letzten Monaten und Jahren hat es solch vielfältige Veränderungen gegeben, die nicht bis zu den Konsument*innen gelangt sind.
Mit  dem Aktionstag Substitution am 5. Mai möchten wir erreichen, dass möglichst viele Ihrer und eurer Einrichtungen an diesem Tag das Thema Substitution in den Fokus rücken.

Das Ziel ist Ihre und eure Klient*innen über Neuerungen zu informieren, aber mittels Kurzinterventionen evtl vorhandene Fehlinformationen oder Halbwissen „spielerisch zu entdecken und zu diskutieren“.
Der Aktionstag soll aber auch Möglichkeiten bieten mit den Behandler*innen in der Stadt in Kontakt zu treten und sich (besser) kennenzulernen und wechselseitig einen Zugang zu Arbeitskreisen und Qualitätszirkeln zu erhalten.
Wir wissen, dass personeller Mehraufwand gerade in der aktuellen Situation nicht realisierbar ist. Daher haben wir darauf geachtet, dass wir Formen von Umsetzungen vorschlagen, die die aktuelle Situation in euren Einrichtungen respektiert.

Nachfolgend haben wir einige Möglichkeiten der Umsetzung zusammengetragen, die Sie und euch Unterstützung können.

Neben den Kampagnenmaterialien, die kostenfrei über die Deutsche Aidshilfe kostenfrei bestellbar sind, stehen Ihnen und euch eine Vielzahl von flankierenden neuen Medien zur Verfügung. Neben Printmedien, sind dies auch Videospots von Ärzt*innen und Patient*innen.

Alles ist unter https://bit.ly/2NkV8bs zu finden.

Auch unter den aktuellen Pandemiebedingungen sehen wir eine große Chance, eine große Zahl der noch ca. 80000 unbehandelten bzw. nicht substituierten Heroinkonsument*innen, in eine erfolgreiche Behandlungsform zu integrieren. Dies ist nicht nur ein wichtiger Schritt im Hinblick auf die Opiatabhängigkeit, sondern auch eine Maßnahme der Corona Prävention.

Viele Grüße von der Initiative 100000 Substituierte bis 2022

Heino Stöver                          Dirk Schäffer                         Claudia Schieren

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://www.vision-ev.de/2021/03/25/aktionstag-substitution-2021/

25 Mrz 2021

Unser Angebot

Unser Angebot gibt es jetzt in acht verschiedenen Sprachen zusammengefasst. Einen schönen Dank an die vielen Menschen, die uns bei der Übersetzung geholfen haben.

 

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://www.vision-ev.de/2021/03/25/unser-angebot/