↑ Zurück zu Angebote

Ambulant Betreutes Wohnen

P1060084Ambulant Betreutes Wohnen (BeWo)

Das Angebot zum „Ambulant Betreuten Wohnen“ wendet sich an Konsumenten illegaler Substanzen und Substituierte (Menschen in med. Ersatzstoffbehandlung).

Was kann erwartet werden?

Im Mittelpunkt unseres Angebots stehen Wünsche und Bedürfnisse des betreuten Menschen. Um diese zu erfassen, erarbeiten wir gemeinsam mit ihnen einen persönlichen Hilfeplan, der ständig aktualisiert wird. Die Unterstützung von eigenverantwortlichem Handeln dient der Sicherung der Selbst­achtung und wirkt so gesellschaftlicher Ausgrenzung und Stigmatisierung entgegen.

Das ambulante Betreuungsangebot verfolgt das Ziel einer Stabilisierung der sozialen und psychischen Lebenssituation des zu Betreuenden. Abstinenz ist dabei für uns kein Dogma.

Unser Grundsatz „Hilfe zur Selbsthilfe“ fördert die persönliche Weiterentwicklung des Einzelnen.

Das „Ambulant Betreute Wohnen“ beinhaltet die psychosoziale Begleitung (PSB) für Substituierte.

Wir unterstützen bei…

  • der Sicherung der materiellen Lebensgrundlagen und Regulierung von Schulden
  • dem Umgang mit Ämtern und Behörden
  • Problemen mit Justiz
  • selbstständiger Haushaltsführung und der Ermöglichung von angenehmen Wohnbedingungen (Wohnraumgestaltung)
  • der Tagesstruktur
  • beruflicher Integration
  • dem Aufbau und Erhalt sozialer Kontakte
  • Beziehungsproblemen in Familie, Partnerschaft und sozialem Umfeld
  • ärztlichen und klinischen Behandlungen
  • Kriseninterventionen und ggf. Vermittlung in Entgiftung oder Therapie

Anforderungen/Spielregeln

  • Wohnhaft in Köln
  • Konsum Illegalisierter Substanzen
  • Bereitschaft, getroffene Vereinbarungen einzuhalten

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://www.vision-ev.de/angebote/bewo/

Kategorienarchiv: Bewo

  Jun 2021

Leitbild akzeptierende Drogenarbeit

thumbnail of LeitbildDrogenakzeptDAHDie Deutsche Aidshilfe und akzept e.V. erarbeiten mit Unterstützung des JES Netzwerks ihre Grundlagen für eine moderne und erfolgreiche Drogenarbeit neu.

Mit gemeinsam erarbeiteten Leitlinien hatten die Deutschen Aidshilfe (DAH) nd akzept e.V., der Bundesverband für akzeptierende Drogenarbeit und humane Drogenpolitik, im März 1999 erstmals klare Arbeitsprinzipien formuliert, die Einrichtungen der Aids- und Drogenhilfe als Arbeitsinstrument dienten und ihnen zugleich Qualitätskriterien an die Hand gaben.

In den vergangenen zwei Jahrzehnten haben sich jedoch nicht nur psychoaktive Substanzen und deren Applikationsformen verändert. Auch die Drogenpolitik sowie Präventionsarbeit und Angebote der Drogenhilfe haben sich weiterentwickelt. Viele der Grundsätze und Forderungen der akzeptierenden Arbeit sind heute allgemein anerkannt.
Weiterlesen »

10 Apr 2017

Neue Flyer der Arbeitsbereiche

Flyer Kontaktladen Kalk Junkie Bund Cafe       Flyer Kontaktladen Meschenich Am Kölnberg

Flyer Ambulant Betreutes Wohnen (BeWo)       Flyer Psychosoziale Begleitung (PSB)

Wir freuen uns, neu gestaltete Flyer der Arbeitsbereiche präsentieren zu können.

Gestalterisch sind sie angelehnt an den schon länger existierenden Flyer des Vereins, in dem der Farbcode für die einzelnen Bereiche bereits festgelegt wurde.

Flyer VISION e.V.

Flyer VISION e.V.