Gästebuch

P1080551sAn dieser Stelle gibt es die Möglichkeit Meinungen zu äussern, zu diskutieren, Anregungen, Wünsche oder einfach nur Grüße zu hinterlassen. Kritische Anmerkungen aber natürlich auch Lob kann hier gerne geäußert werden.

Unsachliche Beschimpfungen und obszöne Bemerkungen können wir jedoch nicht hinnehmen und werden sie umgehend löschen.

Auf Nachfragen und Anregungen werden wir möglichst zeitnah reagieren. Wir hoffen, dass unser Gästebuch gefällt und fleißig genutzt wird.

Einen Kommentar ins Gästebuch schreiben

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://www.vision-ev.de/gaestebuch/

455 Kommentare

Zum Kommentar-Formular springen

  1. Sandra und Muck

    Lieber Jochen,
    hat mich (uns) total gefreut Dich wiederzusehen!!!
    Die Frühlingserwachen war doch wirklich ein altes
    „Familientreffen“ und tat total gut.
    Sind erst heut Nachhause und lassen alles schön
    ausklingen-…Da ich Deine priv.e-mail nicht hab,
    soll das für das erste genügen.
    Also,liben Gruß an Deine Frau, auf bald,
    Sandra

  2. Marco Pagano

    Lieber Vision e.V.,

    einen Glückwunsch zum gelungenen Internetauftritt und zum neuen Domizil. Ich wünsche viel Erfolg bei der kommenden Arbeit. Macht weiter so!

    Beste Grüße,
    Marco Pagano

  3. Ilona JES Hannover

    Hallo liebe „Visionäre“,
    ich bin begeistert von dieser Seite und natürlich von eurer Arbeit, die mich immer wieder motiviert weiterzumachen. Für das vor uns liegende Jahr wünsche ich euch ganz viel Erfolg und mir die Gelegenheit mal bei euch reinzuschauen !
    Allet jute von Ilona und den JES`lern aus Hannover

    1. Marco Jesse

      Hallo Ilona

      schön von Dir zu hören -und dann noch Lob-. Ich hoffe es geht Dir gut. Liebe Grüße an alle JES’ler in Hannover.

      Marco

  4. daniela

    Hallo!
    Eine sehr schöne Seite mit für mich wichtigen Infos, da ich letztens herausgefunden habe, dass eine mir sehr nahestehende Person drogensüchtig ist.
    Ich werde sie dringend auf euer Angebot aufmerksam machen und hoffe, dass sie sich ihre Sucht irgendwann wieder abgewöhnen kann. Ich bin jedenfalls froh, dass jemand wie ihr eine Hilfe für Drogensüchtige bietet.
    Viele Grüße,
    Daniela

    1. Marco Jesse

      Hallo Daniela,
      schön das Dir unsere Seite gefällt und vor allem weitergeholfen hat.
      Vielleicht ist es für Dich interessant, dass ab Fr., dem 6. Februar die Mutter eines drogenabhängigen Kindes -Hannelore Kneider- eine Eltern- und Angehörigengruppe bei uns gründen möchte. Zwischen 12.00 und 16.00 Uhr ist sire telefonisch bei uns zu erreichen und steht mit Ihren vielen Erfahrungen zur Verfügung.
      Evtl. ist das ja für Dich interessant, mal mit ihr zu sprechen.
      Grüße
      Marco Jesse

  5. Kunzlmann Christa

    Ich bin froh das es Euch gibt.Und wünsche Euch das Allerbeste,vor allem Gesundheit für 2009.
    Wie lange wird es noch dauern bis man Drogensüchtige als das sieht was sie sind? Krank und nicht Abschaum!

  6. Petra

    Hallo, ich will keinen Kommentar abgeben, habe aber eine Frage. Werde seit 1998 substituiert, hatte lange Zeit Beigebrauch. Nun habe ich vor 3 Monaten meine Interferon-Behandlung hinter mich gebracht und bin gesund, was die Hep. C betrifft. Seit fast 2 Jahren bin ich Beikonsumfrei, bin jetzt 54 Jahre alt, mein Mann 56 Jahre und wir sind seit über 25 Jahren verheiratet. Nun haben wir etwas Geld gespart und würden gerne in Urlaub fahren. Bekomme da aber immer wieder irgendwelche Informationen die sich widersprechen! Meine Ärztin sagte mir, daß wir in Deutschland nur 1 Woche Urlaub machen dürfen. Würden wir ins Ausland fahren könnten wir 3 Wochen Urlaub machen!!Was stimmt denn nun???Wir würden gerne in den Harz oder zur Mecklenburger Seenplatte, aber dies lohnt sich doch nicht für 1 Woche. Wer kann uns da genaue Angaben machen? Ich bzw. wir wären sehr dankbar, wenn wir endlich mal wüßten woran wir sind. Petra

    1. Haki

      Natürlich könnt ihr Urlaub machen. Auch 3 Wochen lang in Deutschland. Euer Arzt oder Ärztin müsste nur einen Antrag stellen bzw Ihr solltet dies tun. Ganz genau ist dies bei INDRO e.V. in MÜNSTER (Internet)zu erfahren. Die wissen wie es machbar ist, Urlaub in Europa oder in der Welt mit Metha zu machen.

      1. Petra

        Hi Haki, danke erstmal für Deine Antwort, leider hat es etwas gedauert bis ich mal wieder auf diese Seite gegangen bin.
        Erstmal ist es super, daß Du mich auf INDRO aufmerksam gemacht hast. Werde da nochmal (vorsichtshalber) nachfragen, wegen Urlaub. Bin nun auch etwas besser informiert, daß wir also doch 3 Wochen in „old Germany“ Urlaub mahen können. Habe ja schon mit meiner Ärztin gesprochen, sie agte mir auch, daß sie einen Antrag, eine woche bevor wir fahren wollen, stellen muß. Aber wo, bzw. bei wem?????Meinst Du es wäre besser wir würden den antrag stellen? Wenn Du weißt wo, werden wir es machen. Danke Dir nochmal. Grüße von Petra

        1. Haki

          Hi Petra, diesen Antrag auf Urlaub müsst Ihr im Gesundheitsamt der Stadt Köln stellen, vorausgesetzt Ihr wohnt in Köln.
          50667 Köln-Neumarkt 16-21.
          Dort im Haus fragt Euch durch zur Apothekenamtsärztin. Das müßte Fr. Tessmann sein. Besser lange vorher Termin machen per Telefon-0221-221 24561 damit Ihr auf der sicheren Seite seid.
          Grüße von Haki und viel Spass auf der Mecklenburger Seenplatte.

  7. Sigi

    MICHI ist tot!!! Fenstersprung o.ä.Ich seh Dich in Heaven bzw. Wir und Die,die schon Da sind.Sigi

  8. crydraryisy

    Hello! simply super resource

    1. Sigi

      Hello! But nobody find the Water!Hier in Cölle haben sich tragische Junkiegeschichten abgespielt,wo man eigentlich etwas von lesen b.z.w.etwas Rückmeldung auf dieser Seite finden sollte, eine richtig aktuelle reflexion der Junkies(Visionere)existiert nicht,Sie verrecken an allen Ecken immer leiser.Hello!Simply+happy super New Year Guten Rutsch für ALLE Sigi

  9. Fleckeisen Renald

    schade das ich erst jetz auf eure seite gestoßen bin .gestern den7.1108 verstarb mein neffe issa kallay in einem park in köln an seinemdrogenproblem.wir hatten alles unternommen,vor drei wochen brach er die kur ab in der er ein jahr aus hielt,ich kann es nicht fassen aber das leben geht weiter ich hoffe das euere arbeit wenigstens auf euerer seite kleine erfolge hat.mfg.r.fleckeisen

    1. Marco Jesse

      Lieber Herr Renald –
      mein ganz herzliches Beileid zu Ihrem Verlust. Auch wenn das sicher nur ein sehr kleiner Trost sein kann bin ich sicher das Sie und seine Freunde Ihren Neffen immer in ihren Herzen behalten werden.
      In unserer Einrichtung ist zukünftig immer Freitags zwischen 12.00 und 16.00 Uhr die Mutter eines Drogenabhängigen die Angehörigen mit Rat und Tat zur Seite steht. Vielleicht möchten Sie, wenn Sie etwas zur Ruhe gekommen sind, einmal mit ihr sprechen.
      Manchmal hilft es sich über Erfahrungen auszutauschen.
      Nochmals herzliches Beileid und Ihnen und Ihrer Familie alles Gute.
      Marco Jesse

  10. Dirk Schäffer

    Hallo ihr lieben, eine tolle neue Seite und ein tolles neues Domizil. Das habt ihr euch wirklich verdient und die DrogengebraucherInnen in Köln erst recht.
    Ich freue mich euch bald mal besuchen zu können und mir mal alles live anzusehen.
    Ich wünsche euch für den Neustart auch im Namen der Deutschen AIDS Hilfe alles Gute und viel Erfolg.
    Dirk

  11. Roxy

    Das Beiträge von einer bestimmten Partei gelöscht werden find ich supi. Schlecht finde ich, dass Ihr immer wieder kritische Beiträge wie z.B. von einer besorgten Nachbarschaft löscht. Auch Kritik gehört zum Tagesgeschäft und der Verein sollte dazu stehen. Vielleicht war das aber nur mal wieder ein „böser böser Systemfehler“ ?? Gruß

    1. Marco Jesse

      Hallo Roxy,

      Du hast vollkommen recht wenn Du das Löschen von Beiträgen kritisch siehst. Uns wäre es ebenfalls wesentlich lieber, wenn dies nicht nötig wäre.

      Leider sind aber die Beiträge die wir nicht weiter veröffentlichen nicht nur kritisch sondern es wurden auch bewußt falsche Unterstellungen gemacht.

      Wir haben uns bewußt, anders als viele andere Seitenbetriber entschieden, an fast allen Stellen unserer Präsentation Kommentare zu ermöglichen. Das schafft aber leider auch die Möglichkeit des Missbrauchs und hiergegen wollen und müssen wir uns wehren. Glücklicherweise war das bisher (unabhängig von ProKöln Beiträgen) erst 2-3 Mal nötig.

      Auf Kritik, Sorgen und Ängste besonders auch aus der Nachbarschaft reagieren wir gerne und möglichst kurzfristig. So haben wir es bisher eben auch bei kritischen Anmerkungen gehandhabt, wie bei den Kommentaren an vielen Stellen erkennbar ist.

      Ich hoffe das Dir das ein wenig von dem „Grummeln im Magen“ nimmt.

      Grüße Marco Jesse

      1. Schon wieder Roxy

        Ich hatte nie ein „Grummeln im Magen“. Mir ist lediglich aufgefallen, das hier ein Beitrag „abhanden“ gekommen ist. Dies fand ich sehr schade. Kritik – berechtigt oder nicht-gehört eben nun mal zum Tagesgeschäft. Kritik im eigentlichen Sinne fällt nie gut aus, sollte jedoch den ein oder anderen anregen es besser zu machen…Neuer Stadtteil, neues Glück… Ich fand die Lösung den Beitrag verschwinden zu lassen eben einfach nur unprofessionell….Aber für ein „Grummeln“ hat es nicht gereicht :-). Danke für die Fürsorge. Macht es in Kalk einfach ein klein bisl besser 😉 Viel Erfolg !

        1. Marco Jesse

          Hallo Roxy
          wir versuchen in Kalk einen besseren Kontakt zu ermöglichen und damit auch vielleicht „Mythen“ zu vermeiden. Die ersten Schritte sind in jedem Fall getan.
          Die Beiträge sind übrigens mittlerweile wieder online nur mit zwei Kürzungen die nicht stehen bleiben konnten aber immer noch kritisch und beantwortet.
          Viele Grüße Marco

          1. Roxy

            Wo denn? Kann ihn nicht finden 🙁

            1. Marco Jesse

              Hallo Roxy

              einen im Gästebuch vom 13.10.2008 und einen weiteren als Kommentar zu einem Presseartikel vom 7. September 2008. Der letzte ist auch ein Kommentar zum Artikel vom 25 Mai 2007. Alle geschrieben von Annonymous.

              Grüße Marco

  12. Karlos

    Jetzt habt ihr endlich das erbärmliche Wort „Junkie“ aus eurem Namen getilgt, nun solltet ihr zusehen, auch nicht mehr von „Sucht“ oder „Abhängigkeit“, oder „Süchtigen“ oder „Abhängigen“ zu sprechen, sondern von „Gewöhnung“ und „Gewöhnten“, will man spezifisch werden, von „Morphingewöhnten“ bzw „Morphingewöhnung“, „Heroingewöhnung“ Heroingewöhnter“ etc. etc.. Das, Zusammen mit dem hübschen frischen Design eurer neuen Webseite, hilft dann wieder ein wenig zurück, in „Die ehrbare Gesellschaft“.
    Gruss: K. http://www.morphinistenseite.com/zwei

    1. Sigi

      Hi Vision ( Vorstellung )Es hört sich halt sch…..an aber es „gibt“ auch junkies, es waren auch Junkies die eure Seite ERSCHAFFEN haben, und auch junkies wollten Sie erreichen, wie kann man den Kern erreichen ohne die Frucht zu benennen.Meinerseits nehme ich den Preis nicht an.Ein Junkie

      1. Marco Jesse

        Hallo Sigi
        die Entscheidung bezüglich der Namensänderung hat nichts mit der Diskussion um den Begriff zu tun, den man wählt um Heroinkonsumenten zu benennen. Hierbei ging es uns in erster Linie darum die Dienstleistung für unsere Kunden bestmöglich zuerbringen. Dafür war der Vereinsname oft hinderlich.
        Trotzdem, und das besagt auch der „Untertitel“ im Namen, sind und bleiben wir Selbsthilfeorganisation. Als solche haben wir unter unseren Mitarbeitern eben auch Menschen in deren Leben zumindest eine Zeit lang eine zentrale Rolle spielten.
        Letztlich geht es uns darum, unsere Aufgabe so gut wie irgend möglich zu erfüllen und die Interessen Drogen gebrauchender Menschen authentisch zu vertreten.
        Grüße Marco

        1. Sigi

          Hi Marco. von der seite der hilfsmöglichkeiten hast Du voll recht.obwohl Germany das auch schlucken könnte das JUNKIES kranke (meistens lebenslang)sind:Bei Krebs oder Aidshilfen fände ich bei Google viel,aber keine VISION,wo auch keiner suchen würde da es nicht zu junkies passt.das mein ich.trotzdem seid Ihr „Die vom Junkiebund“ und ich liebe Euch!!! sigi

  13. Bl00d

    Gibts ne Möglichkeit sich die Videos irgendwie „zu saugen“ und stehen die videos unter irgendnem copyright? – ich hätte da zwar nen weg gefunden mir die Inhalte runterzuladen aber ich möchte erst euer ok haben …

    M.f.G.

    1. Simon

      Die Videos haben wir nur zur Ansicht für die Besucher bereitgestellt. Ein Download der Videos ist wenn überhaupt, dann auch nur für den privaten Gebrauch ok. Die Urheberrechte liegen bei den jeweils genannten Autoren und eine Vervielfältigung ist nicht erwünscht.

  14. sigi

    Hallo ! Gibt´s auch noch Seiten von Junkies ohne Visionen. Der Kölner Junkie Bund ist gegangen, Bernd es konnte,und es wird auch nicht mehr in Gegenrichtung gegangen.Also DIE Richtung ist klar, Psyschosozial Betreuen,sinnlos arbeiten lassen(non profit),und damit erfolgserlebnisse vermitteln.Ich rede gerne mit Junkies mit Visionen aber die Visionen sind meistens in Plasticbobells.Sozialarbeiter verstehen das eigendlich.So let`s go????

  15. Dirk Schäffer

    Hallo liebe KollegInnen aus Köln,

    ich freue mich für euch, dass euer Logo so toll geworden ist und ihr bald eine neue Heimat bekommt. Dies wird für euch alle sicherlich auch nochmal einen großen Motivationsschub bedeuten.
    Ich freue mich schon jetzt euch mal besuchen zu dürfen. Liebe Grüße an alle Kollegen und Kolleginnen
    Dirk aus Berlin

    1. Simon

      Grüße zurück und vielleicht bis bald bei der Einweihungsfeier?! 😉

  16. sigi

    Hi ! Der Namen war wohl nicht zu halten,SCHADE aber er war`s auch nicht mehr wert,SCHADE …..Jetzt kommt die Zeit, seid bereit, von der wir immer gewusst und gewarnt haben.Freiheitskämpfer heißen heute manchmal auch Terroristen,haltet durch JUNKIES In`shallah

  17. uli- sonja

    Schade das es immer noch Leute gibt die uns abstempeln obwohl sie noch nie mit uns im Bund gesprochen haben und die Hintergründe unseres Lebens kennen. Aber solche Menschen sind es nicht wert das man über sie nachdenkt.Viele Grüße Uli und Sonja

  18. Micky

    Hallo Junkie-Bund

    tolle Seite!
    Grosses Kompliment an eure Arbeit.
    Sucht Ihr noch Ehrenamtler?

    Grüße Micky

    1. Junkie Bund Köln e.V.

      Hallo Micky

      Wir suchen eigentlich immer Ehrenamtler – wenn Du Lust und Zeit hast unsere Arbeit zu unterstützen komm doch einfach mal während der Öffnungszeiten bei uns vorbei. Jeweils am letzten Sonntag des Monats gibt es auch einen speziellen Ehrenamtlertreff.
      Du kannst uns gerne auch am Montag auf dem Platz an der Kalk Post an dem Infostand zum „Gedenktag für verstorbene Drogengebraucher“ besuchen. Da ist auf jeden Fall Zeit für ein Kennenlernen und ein nettes Gespräch.
      Vielleicht bis bald – Grüße Marco

      1. Anonymer Besucher

        hallo junkie bund!
        eigentlich hatte ich vor ehrenamtlich bei euch zu arbeiten. habe es mir eine zeit lang angesehen was bei euch los ist.ihr predigt von drogenfreiem leben und bekommt euer drogenproblem was einige die dort arbeiten selbst nicht in den griff bekommen.“…“naja beim bernd wäre es vieleicht anders gewehsen.

        1. Marco Jesse

          Hallo Anonymous,
          wir „predigen“ nicht von einem drogenfreien Leben und haben das auch noch nie getan. Unser Selbstverständnis gründet sich auf Akzeptanz von Lebensrealitäten und -entwürfen. Dazu kann auch ein Leben mit Drogen gehören. Dann sind wir bemüht den Menschen zu helfen Schäden zu minimieren.
          Das wäre auch bei Bernd nicht anders gewesen sondern genau diese Überzeugung war Grund und Motivation für die Gründung des Junkie Bund Köln.
          Die Teilnehmer des Arbeitsprojekts des Vereins wissen dies und schätzen es keinerlei Druck von aussen ausgesetzt zu sein. Gerade das führt oftmals dazu, das sich bei Ihnen ein Wunsch nach Veränderung entwickelt. Dann unterstützen wir auch auf diesem Weg. Leider gelingt dies nicht immer in einem Maße, das es sofort sichtbar ist. Das ist aber auch ganz normal – derWeg in ein sozial integriertes Leben ist lang und beschwerlich und die Teilnehmer sind in der Regel nur 6 Monate bei uns beschäftigt. Unser Ziel ist es, die Möglichkeit zu geben neue Ideen zu entwickeln und evtl. erste Schritte zu unternehmen.
          Hoffentlich helfen diese Ausführungen beim Verständnis unserer Arbeit.
          Marco Jesse

  19. Ingo

    Hallo Junkie Bund!

    Die Seite ist echt super geworden, großes Lob.

    Ich bin zwar mitlerweile in Substitution und komme auch nicht mehr so oft, aber in meiner „Draufzeit“ war der Laden oftmals eine zufluchtsstätte wo es etwas warmes zu Essen gab, zu Trinken und nette Worte.
    Für diese Zeit ein großes Dankeschön,
    macht weiter so.

    P.S.:Für Euern neuen Standort alles Gute!

    Gruß Ingo

  20. anonym aus lüdenscheid/sauerland

    Achtung in verschiedenen deutschen Großstädten wird Kokain mit dem hoch süchtig machenden Methamphetamin gestreckt.Mein Methadon Arzt hat mich gewarnt.Also seid vorsichtig bei dem was ihr macht und bei dem was ihr nehmt.Ich wünsche uns allen ein schönes langes und würdevolles Leben………mikeblondy

    1. sigi

      Hi Ich Glaube da liegst du richtig mit dem strecken,aber nur im Sinne von verlängern.(kostenlosen Stoff)Es wird niemand bei dem Preis von Coca,welches auch aufweckt,teures liquit xtc welches extrem ruhig macht vermischt.Damit moechte ich keines der beiden loben.Aber Stellungnahmen von Seiten

  21. sigi

    hallihallo ! ich bin ein JES+JES+J+E+ich will nicht mehr,dann denk`ich an junkie bund.wenn für dich klar ist das sub.nicht ersetzen(substituieren)kann,sollte man den namen auch in jes umbennenen,denn für echte junkies bringt die seite nichts.(ich schreibe das trotz des druck`s der sicher besteht,aber 0,5% sind auch menschen)nette tage an alle JES O NO (nicht ofrei)

  22. Albert Einstein

    Der gesunde Menschenverstand ist die Summe der Vorurteile, die man bis zu seinem 18. Lebensjahr angesammelt hat.

  23. Chantalle

    hey, ein grosses lob an euch, find die seite informativ und gut aufgebaut…komme zwar net aus dieser gegend (komme aus HH), aber trotzdem cool…vor allem als ex-drogistin!
    ganz liebe grüsse von Chantalle

  24. Jörg Grahl

    Excelente Seiten. Kompliment
    Eure Arbeit kann gar nicht hoch genug eingeschätzt werden. In mir habt ihr immer einen Unterstützer.
    Werde mich in der BV8 für euch einsetzen wo es nur geht.

    lg
    Jörg

    1. sigi

      HI! Was ist BV8,sieht aus wie BvB Dortmund,Kläre uns bitte auf.In`shalla sigi.Ps.Danke für`s Kompliment

      1. Junkie Bund Köln e.V.

        BV8 ist die Bezirksvertretung des Stadtbezirks.
        Grüße Marco

    2. Halibula

      Hi Was ist bv8, ich kenne nur BvB.Klär mich auf,bitte Gruß Halibula

  25. sigi

    Frohes Geistempfangen,ist Pfingsten,ich wünsche allen Junkies einen GUTEN Geist,damit Ihr Leben darin den „richtigen“Geist(Weg)findet.In`shalla(so Gott will)schöne Tage wünscht Sigi

  26. sigi

    Hi Ich suche Lydia ? Wir haben mal als Nachbarn gewohnt(Brühler Str.)Ihr Mann starb damals.Dann war Sie wohl in der Beethovenstr.?Ich weiß nicht wo Sie lebt,würde gerne ein Lebenszeichen haben!Vieleicht kann mir jemand helfen,ich suche keine Frau,sondern einen Menschen!So Gott will Sigi

  27. chierseinhasp

    Hello, excellent site, very rich in content
    and correctly carefully thought out,
    personally I found here much interesting
    and useful

  28. sigi

    Peter Herzig hat’s auch erwicht (eingeschlafen einfach so)er war noch 5 Jahre in Spanien/Portugal See You and Volker Sigi

  29. Drdzen Claudia

    es trauert eine ganze Reihe Leute wegen dem Tod von Ronnie Kolzem. Bitte Gebt es mal auf Eurer Homepage bekannt auch wie es mit der Beerdigung abläuft.
    Echt Danke Claudia

    1. Christina Notermanns

      Weißt du wo Ronny beerdigt wurden ist?

      1. Haki

        Leider wissen wir auch nicht wann die Beerdigung statt gefunden hat und auf welchen Friedhof Ronny Beerdigt wurde.

  30. pro Köln

    […]

    1. Junkie Bund Köln e.V.

      An dieser Stelle wurde von Pro-Köln erneut versucht, rechtes Gedankengut zu verbreiten. Der Beitrag wurde natürlich entfernt. Wir werden selbstverständlich auch weiterhin rechten Ideologien auf unserer Internetseite keine Plattform bieten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.