«

»

  Jun 2018

Jahresbericht 2017

Ein durchaus wechselhaftes Jahr liegt hinter uns. Was bleibt zusammenfassend zu sagen? Wir haben in den letzten Jahren an vielen Stellen eine deutliche Veränderung beobachten können. So ist nach Jahren des Stillstands endlich wieder eine Diskussion über drogenpolitische Zielsetzungen, der Arbeit zugrundeliegende Haltungen und die bedarfsgerechte Weiterentwicklung des Kölner Hilfesystems in Gang gekommen. Auch wenn die Akteure aus Hilfesystem, Verwaltung und Politik an vielen Stellen unterschiedliche Ansichten und fachliche Meinungen vertreten haben, so hat die gemeinsam geführte Diskussion doch dazu geführt, dass man sich auch näher gekommen ist und der Respekt vor der Arbeit des Anderen gestiegen ist.

Das Jahr 2017 war für das gesamte Team mit einigen außergewöhnlichen Belastungen verbunden. Dass diese bewältigt werden konnten, ist dem besonderen Teamzusammenhalt und der hohen Motivation jeder/jedes Einzelnen geschuldet. Dafür müssen und wollen wir Danke sagen. Unser Dank gilt aber auch allen Ehrenamtler*innen, Unterstützer*innen unserer Arbeit, den Spender*innen, Geldgeber*innen und sonstigen Förderinnen und Förderern. Nicht zu vergessen, danken wir allen befreundeten und kooperierenden Einrichtungen als auch den Vertreter*-innen der Stadt aus Verwaltung und Politik für die gute und intensive Zusammenarbeit im Sinne Drogen gebrauchender Menschen.

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://www.vision-ev.de/2018/06/27/jahresbericht-2017/

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.