Report.K

Informationen zum Autor

Name: Report-K Kölns Internetzeitung
URL: http://www.report-k.de/

Letzte Beiträge

  1. Neuer Skulpturengarten eröffnet — 1. Juni 2012
  2. Kürzungen der Stadt gefährden soziale Drogenhilfe in Köln — 21. Juli 2010
  3. AIDS-Hilfe NRW: Diamorphinvergabe ist für Drogensüchtige Überlebenshilfe — 18. Juli 2010
  4. Junkiebund Köln gedenkt toter Drogenabhängiger — 21. Juli 2008
  5. Land will Drogenhilfe kürzen: drastische Auswirkungen für Köln — 10. Januar 2006

Liste der Autorenbeiträge

01 Jun 2012

Neuer Skulpturengarten eröffnet

Heute Nachmittag eröffnet Vision e.V. einen neuen Skulpturengarten in der Neuerburgstr. in Köln-Kalk. Künstler des Künstlernetzwerkes Crossart bauten in den vergangenen Monaten sieben Skulpturen unterschiedlichster Art. Zu sehen gibt es etwa ein Glasbild, das aus dem Boden wächst, ein tonnenschweres Sofa aus Basalt, in dem Besucher Platz nehmen können, und etwa einen lebensgroßen Mensch aus Stahl. Begonnen wurde das gemeinsame Projekt von der Drogenselbsthilfe Vision und Crossart Anfang März 2011 mit einer wöchentlich stattfindenden Kreativgruppe. So wurde den Besuchern von Vision die Möglichkeit gegeben, ihre kreativen Fähigkeiten kennen zu lernen. Doch auch nach Abschluss des Projektes soll die Zusammenarbeit weiter fortgeführt werden. So sollen die Skulpturen jährlich ausgetauscht werden und auch bei Vision sollen weiter Ausstellungen stattfinden.

Quelle: http://www.report-k.de/

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://www.vision-ev.de/2012/06/01/neuer-skulpturengarten-eroeffnet/

21 Jul 2010

Kürzungen der Stadt gefährden soziale Drogenhilfe in Köln

Köln. Vision e.V., Verein für innovative Drogenhilfe, nimmt den heutigen Gedenktag für verstorbene Drogengebraucher zum Anlass, gegen die geplanten Kürzungen der Stadt von 12,5 Prozent zu protestieren. Viele soziale Einrichtungen müssen um ihre Existenz bangen. Darunter fällt auch Vision e.V.

Weiterlesen »

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://www.vision-ev.de/2010/07/21/kuerzungen-der-stadt-gefaehrden-soziale-drogenhilfe-in-koeln/

18 Jul 2010

AIDS-Hilfe NRW: Diamorphinvergabe ist für Drogensüchtige Überlebenshilfe

Köln > Am kommenden Mittwoch wird in ganz Deutschland der nationale Gedenktag für verstorbene Drogengebraucher begangen. Anlässlich des Gedenktages fordert die AIDS-Hilfe NRW die flächendecke Sicherstellung der Regelversorgung Opiatabhängiger mit Diamorphin.

Weiterlesen »

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://www.vision-ev.de/2010/07/18/aids-hilfe-nrw-diamorphinvergabe-ist-fuer-drogensuechtige-ueberlebenshilfe/

21 Jul 2008

Junkiebund Köln gedenkt toter Drogenabhängiger

57 Drogenabhängige verstarben im vorigen Jahr in Köln. Der Junkiebund Köln erinnert heute mit einem Infostand vor der Post in Köln-Kalk der toten Opfer.

Weiterlesen »

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://www.vision-ev.de/2008/07/21/junkiebund-koeln-gedenkt-toter-drogenabhaengiger/

10 Jan 2006

Land will Drogenhilfe kürzen: drastische Auswirkungen für Köln

Der Landeshaushalt ist noch nicht beschlossen, aber die Koalition aus CDU und FDP will die Gelder für die Drogenhilfe in den Haftanstalten, Förderung der Niederschwelligkeitszentren und die Hilfe suchtkranker Migranten komplett einbehalten. Darüber setzte die Verwaltung des Gesundheitsministeriums die Freien Träger (Sozialdienst katholischer Männer e.V., Drogenhilfe Köln e.V) kurz vor Weihnachten in Kenntnis und strich die Gelder vorsorglich zum 01.01.2006. Was das für die Träger und die Drogenabhängigen bedeutet, erfuhr Report-K.de in der JVA Ossendorf.

Weiterlesen »

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://www.vision-ev.de/2006/01/10/land-will-drogenhilfe-kuerzen-drastische-auswirkungen-fuer-koeln/