«

»

24 Mai 2007

Achtjährigen mit Spritze verletzt?

Schilderungen der Kinder zum Tathergang sind allerdings widersprüchlich.

2007-05-24-ksta-8-jaehrigen.jpgAuf einem Spielplatz in Humboldt-Gremberg soll ein Drogenabhängiger einen achtjährigen Jungen mit einer Spritze angegriffen und ihn am Arm verletzt haben. Ärzte haben dem Schüler laut Polizei sofort Medikamente verabreicht, um eine Infektion mit ansteckenden Krankheiten zu verhindern. Die Ermittler sind allerdings nicht ganz sicher, ob die Schilderungen des Achtjährigen tatsächlich der Wahrheit entsprechen. „Wir sind seit zwei Tagen damit beschäftigt, Widersprüche zu klären, die sich aus der Befragung des Jungen und seines Spielgefährten ergeben haben”, sagte Polizeisprecher Wolfgang Baldes.
Wie der Achtjährige der Polizei berichtete, habe er am Montag gegen 17 Uhr mit einem Freund beobachtet, wie
sich ein Junkie in einer Grünfläche an der Burgendlandstraße „einen Schuss gesetzt” hätte. „Der Mann ist auf uns zugekommen, und während mein Freund weglief, hat er mich am Arm gepackt und mir mit der Spritze in den Arm gestochen”, erzählte er den Beamten. Da der Junge tatsächlich eine Stichverletzung im Arm hatte, wurde er ins Krankenhaus gebracht. Bei einer erneuten Befragung tags daraufgab der Schüler dann an, der Junkie habe auf einer Bank gelegen, an der er mit seinem Fahrrad vorbeigefahren sei. Der Mann sei aufgesprungen, hinter ihm hergelaufen, und plötzlich habe der Junge einen Stich im Oberarm gespürt.
Von der vermeintlichen Spritze und dem Drogenabhängigen fehlt bisher jede Spur. Auch beschrieben die beiden Jungen den Mann sehr unterschiedlich. „Die Ereignisse konnten bis jetzt nicht gänzlich geklärt werden”, sagte Baldes. Die Polizei (Telefon 02 21/2 29-0) sucht daher dringend Zeugen.

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://www.vision-ev.de/2007/05/24/achtjahrigen-mit-spritze-verletzt/

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.