«

»

26 Sep 2011

Wer in Köln Gutes tut, wird dafür belohnt

Köln – Tue Gutes und sprich darüber! Unter diesem Motto haben Oberbürgermeister Jürgen Roters (SPD) und BAP-Chef Wolfgang Niedecken gestern den Ehrenamtspreis „Köln Engagiert“ vergeben. Sechs Einzelpersonen, vier Gruppen und ein Unternehmen teilen sich die 8000 € Preisgeld.

Josef Thomas und Franz Dresen haben zum Beispiel in über 40 Haupt- und Realschulen „Praxis-Stationen“ eingerichtet, in denen Schüler Kompetenzen für die spätere Arbeit im Handwerksberuf lernen.

Inge Klaumann wurde ausgezeichnet – sie engagiert sich im Drogen-Selbsthilfeverein „Vision“ und ist als Betroffene (im Methadon-Programm) ein wichtiges Bindeglied zu den Abhängigen.

Papa Malick Diouf fördert mit „Mama Afrika“ Toleranz und Verständnis zwischen Menschen und Kulturen, andere Preisträger engagieren sich für Obdachlose, Senioren oder ehemalige Strafgefangene.

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://www.vision-ev.de/2011/09/26/wer-in-koeln-gutes-tut-wird-dafuer-belohnt/

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.