«

»

24 Dez 2019

Heilig Abend

Am Heilig Abend besuchten trotz (oder vielleicht grade wegen) des teils unwetterartigem Wetter im Durchlauf ca. 130 Besucher unser traditionelles Weihnachtsessen. Schon einige Zeit vor der Öffnung unseres Eingangstors stand eine Menschentraube vor unserer Einrichtung und wartete spannungsvoll auf den Beginn der Veranstaltung. Dieser kam um 16 Uhr fast ein paar Minuten zu spät, da kurz nach 16 Uhr der Nieselregen sich in ein Wolkenbruch verwandelte und die an der Anmeldung Wartenden suchten Schutz unter unserem „Schuppen“. Aber das wirkte der guten Stimmung keinesfalls entgegen. Alle hatten ein Lächeln auf dem Gesicht.

Sie gingen rein in das mit Lichtern stimmungsvoll eingefärbte Café und steuerten zuerst die Theke an für ein Getränk, wo sich auch schnell eine Schlange quer durch den Raum bildete. Langsam sprach es sich rum, dass heute SERVICE groß geschrieben und bedient wird und suchten sich einen Sitzplatz. Der Raum füllte sich. Und die ersten bekamen leckeres Essen serviert.

Nach einiger Zeit tauchte ein Team vom WDR auf. Sie begleiteten für eine Reportage (wird Ende nächsten Jahres ausgestrahlt) Ehrenamtler, die sich sozial engagieren wollen. Den Besuchern wurde die Aktion erklärt und jeder, der nicht auf dem Video erscheinen wollte, wurde gebeten, kurz hinter die Kamera zu gehen, wodurch sich die Reihen leicht leerten, aber den meisten störte dies nicht. Wir hatten ja auch schon im Vorfeld bei der Anmeldung darauf hingewiesen.

In Verkleidung verteilten die Ehrenamtler einen Teil der 150 liebevoll zusammengestellten Weihnachtstüten an die anwesenden Männer und Frauen. Die restlichen Tüten so wie weitere Spenden in Form von Decken und Winterkleidung kamen nach Draußen zum „Schuppen“ zu unseren Weihnachtstüten, welche im Laufe des Abends noch dankbare Empfänger fanden.

So verließ jeder Besucher gesättigt und glücklich mit mindestens zwei Tüten in der Hand unser Gelände. „Mindestens“, da jeder Hunde- und Katzenbesitzer noch ein Care-Paket von Fressnapf Köln Kalk erhielt. Zudem konnten wir jedem ein Päckchen Tabak von uns und Blättchen von Gizeh schenken.

Bemerkenswert war die Beobachtung, dass die Gäste insgesamt länger verweilten. Sogar in der letzten Stunde war der Raum immer noch gut gefüllt und man spürte eine angenehme familiäre Atmosphäre.

Vielen Dank an alle Mitarbeiter*innen und Helfer*innen, die diesen Heilig Abend mit viel Hingabe und Energie zu so etwas Besonderem gemacht haben! Nicht zu vergessen ein Dank an alle Unterstützer*innen und Förder*innen. Auch einen riesen Dank an die Besucher – durch euch war die Feier so, wie sie war: ein gemeinschaftliches harmonisches Event.

Frohe Weihnachten!

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://www.vision-ev.de/2019/12/24/heilig-abend/

2 Kommentare

  1. Anonymer Besucher

    … wenn ich so zurück denke, war das meine erste Heiligabend den ich bei Vision gefeiert habe. In der Regel war Weihnachten an mir allein verbei gezogen. War nicht mein Ding. Und nach über 35 Jahren seine Gewohnheiten ändern? Da tut es sich schwer. Aber, ich hab mich aufgeraft und auf den Weg nach Vision begeben.
    Und hatte ich es bereut?. War ich enttäuscht? Nee, es hat verdampt gut getan für Bauch und Seele.
    Eine Sache ging mir dann doch durch den Kopp. ….“ wieso habe ich das nicht schon 35 mal gemacht“.
    😉 Haki

    1. Anonymer Besucher

      Rechtsschreibung müssen wir noch üben.

Schreibe einen Kommentar zu Anonymous Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.