«

»

28 Mai 2009

Bundestag stimmt über die Zulassung von Heroin als Medikament ab

Am Donnerstag, dem 28. Mai ist es endlich soweit. Nach monatelanger Blockade vorrangig der CDU/CSU Bundestagsfraktion kommen 3 unterschiedliche Gesetzentwürfe zur Änderung des Betäubungsmittelgesetzes (BtMG) zur Abstimmung, die für viele Heroinabhängige von großer Bedeutung sind.

Inhalt von zwei fast gleichlautenden Gesetzentwürfen ist die Zulassung von Diamorphin zur Behandlung “schwerstabhängiger” Drogenkonsumenten.Die CDU/CSU Fraktion bringt gleichzeitig einen Gesetzentwurf ein, der lediglich eine Verlängerung der Modellprojekte vorsieht. Dies verhindert weiterhin den Zugang zu dieser Behandlung für all jene, die nicht das Glück haben in einer der beteiligten Städte zu wohnen.

Bereits seit sieben Jahren ist in 7 deutschen Städten diese Behandlungsform in der Erprobung. Die gewonnenen Erkenntnisse in Bezug auf die gesundheitlichen und sozialen Effekte sind durchweg positiv.

Es bleibt zu hoffen, dass die christlichen Parteien im Bundestag sich auf eben jene Wurzeln besinnen und mit einer Zustimmung zur Änderung des BtMG Menschenleben retten. Für eine kleine Gruppe von drogenabhängigen Menschen ist die kontrollierte Heroinvergabe die einzige Möglichkeit in Gesundheit und Menschenwürde zu überleben.

Aufforderung der Deutschen AIDS Hilfe an die CDU/CSU Abgeordneten:

dah_zur_heroinabstimmung

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://www.vision-ev.de/2009/05/26/bundestag-stimmt-ueber-die-zulassung-von-heroin-als-medikament-ab/

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.