Kategorienarchiv: Kooperationen

07 Jun 2016

3. Alternativer Drogen- und Suchtbericht veröffentlicht

ADSB2016-213x300

PDF Version des 3. Alternativen Drogen- und Suchtberichts

JES hat, gemeinsam mit der Deutschen Aids Hilfe und dem akzept Verband, am gestrigen Tag den alternativen Drogen und Suchtbericht veröffentlicht.

Fachverbände und Experten: Eine neue Drogenpolitik ist überfällig

Alternativer Drogen- und Suchtbericht in Berlin vorgestellt / Kurswechsel könnte Leben retten / Wirksame Regulierung statt nutzloser Verbotspolitik / Auch Fachleute aus Justiz und Polizei wollen weg von der Strafverfolgung

Berlin, 6.6.2016 – Ein Kurswechsel in der Drogenpolitik könnte Leben retten, Abhängigkeit verhindern und Schluss machen mit drastischer Ressourcenverschwendung in Justiz- und Polizeiarbeit. Darauf haben heute als Herausgeber des 3. Alternativen Drogen- und Suchtberichts der akzept Bundesverband, die Deutsche AIDS-Hilfe und der JES Bundesverband sowie weitere Experten hingewiesen – kurz vor Erscheinen des Drogen- und Suchtberichtes der Bundesregierung am 9.6.

Aktuelle Drogenpolitik schadet Gesundheit und Gesellschaft

In der deutschen Drogenpolitik herrscht Stillstand. Beim Konsum der Volksdrogen Tabak und Alkohol ist Deutschland Weltspitze, bei den illegalisierten Drogen führen Strafverfolgung Konsumierender und ein Mangel an Hilfsangeboten zu immer mehr Drogentoten und drastischen Problemen für Konsumierende und die Gesellschaft:
Weiterlesen »

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://www.vision-ev.de/2016/06/07/3-alternativer-drogen-und-suchtbericht-veroeffentlicht/

01 Jun 2016

Beitrag aus Aidshilfe NRW Jahresbericht 2015

2015_jahresbericht_ahnrw_web_WISSENschafftZUKUNFT-1WISSENschafftZUKUNFT

Unter diesem Motto fand im Juni 2015 in Düsseldorf der 7. Deutsch-Österreichische AIDS-Kongress statt. Zuletzt hatte in Nordrhein-Westfalen eine solch große und im deutschen Sprachraum wichtige Tagung 1999 in Essen stattgefunden, damals noch unter der Bezeichnung Deutscher AIDS-Kongress. Daher lag es für die Aidshilfe NRW nahe, sich hier als größter Landesverband der Aidshilfen mit großer personeller Beteiligung und profilierten Veranstaltungen innerhalb des Community-Programms zu präsentieren.

Bereits im Vorfeld engagierten sich die Geschäftsführer*innen der Deutschen AIDS-Hilfe, Aidshilfe NRW und AIDS-Hilfe Düsseldorf, Silke Klumb, Patrik Maas und Peter von der Forst, im wissenschaftlichen Komitee des Kongresses und sorgten mit dafür, dass aus unserer Sicht relevante Themen und Fragestellungen im Kongressprogramm vorkamen und wir uns mit den Strukturen des Verbands, unseren Mitgliedsorganisationen und Landesarbeitsgemeinschaften einbringen konnten.

Weiterlesen »

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://www.vision-ev.de/2016/06/01/aidshilfe-nrw-jahresbericht-2015/

18 Mai 2015

Alternativer Drogen- und Suchtbericht 2015

alternativer2-hd2Kurz vor Erscheinen des Drogen- und Suchtberichts der Bundesregierung stellen zivilgesellschaftliche Organisationen sowie Fachleute aus Wissenschaft und Drogenhilfe den 2. Alternativen Drogen- und Suchtbericht 2015 vor.

Schwerpunktthema ist das Betäubungsmittelgesetz (BtMG). Drogenverbote und die Strafverfolgung von Drogenkonsumenten führen zu zahlreichen gesundheitlichen und gesellschaftlichen Problemen. Zugleich werden wirksame Strategien in Prävention und Drogenpolitik weiterhin nicht genutzt.

Download

Links

Presse

Video-Beiträge

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://www.vision-ev.de/2015/05/18/adsb-2015/

09 Mai 2015

GMM Köln – Global Marijuana March Cologne

Samstag, 9.5.2015 um 14 Uhr auf dem Heumarkt.

11128132_918784818183005_2855914161653851806_n1999 startete der erste GMM in den USA. Seitdem wird weltweit in vielen Städten für die Wieder-Legalisierung der Hanfpflanze demonstriert. Er findet immer am ersten Samstag im Mai statt. Wenn der 1. Mai als Feiertag auf dieses Wochenende fällt, findet der GMM später statt. Lokal wird er zum Teil auch unter anderen Namen wie etwa dem „Hanfwandertag“ in Wien abgehalten. In Deutschland nahmen 2012 fünf Städte teil, 2013 nahmen 11 Städte teil und 2014 waren es schon 17 Städte! Wie viele werden es wohl dieses Jahr sein?

Seit 2013 ist auch Köln dabei. Dieses Jahr wird es ein breites Bündnis geben von Aktivisten, Piraten, JuLis, Grüne, Linke und andere! So ist dieses Jahr VISION e.V. auch mit einem kleinen Info-Stand vertreten.

Links

  • GMM-Veranstaltung auf Facebook
  • Cannabis Colonia e.V. auf Facebook
  • Homepage von Cannabis Colonia e.V.

Fotos

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://www.vision-ev.de/2015/05/09/gmm-koeln-global-marijuana-march-cologne/

24 Nov 2014

25 Jahre Palette e.V. – 25 Jahre Drogenpolitik

Plakat.PaletteOhne Legalisierung geht es nicht

Konferenz am Montag, den 24.11.2014 in der Dreieinigkeits-Kirche (Hamburg-St. Georg)

Seit der Gründung 1989 betreut Palette e.V. KonsumentInnen illegaler Drogen und setzt sich für die Substitutionsbehandlung ein. Gleichzeitig tritt Palette e.V. für die Legalisierung von Drogen ein und hat den fortschrittlichen Diskurs in den 90er Jahren in Hamburg maßgeblich befördert. Bei der Einrichtung des ersten Fixerraumes  in Deutschland von Freiraum Hamburg e.V. war Palette ebenso beteiligt. Der Begriff der akzeptierenden Drogenarbeit war entstanden und wurde aktiv umgesetzt.

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://www.vision-ev.de/2014/11/24/25-jahre-palette/

22 Okt 2014

European Conference on Hepatitis C and Drug Use – Berlin 23.+24.10.2014

Unser Geschäftsführer hatte die Ehre im Rahmen der englischsprachigen “European Conference on Hepatitis C and Drug Use” in Berlin die Teilnahmer und dabei insbesondere die internationalen Vertreter der Selbsthilfe im Namen des JES Bundesverbands willkommen zu heißen.19
Die mit über 200 Teilnehmern aus ganz Europa sehr gut besuchte Fachkonferenz ermöglichte Einblicke in die unterschiedlichen nationalen Strategien im Umgang mit der Hepatitis C Erkrankung. Dabei wurden auch die Defizite in Prävention und Behandlung sehr deutlich. Neben Marco Jesse waren auch der Drogenreferent der Deutschen AIDS Hilfe und VISION Vorstand Dirk Schäffer sowie unser Kollege und JES Vorstand Jochen Lenz nach Berlin angereist.

Unter Berücksichtigung der Ergebnisse des Fachtages wurde ein Manifest erstellt dass sie/ihr unter dem link Manifest HCV unterstützen könnt .Viele Vorträge sowie ein Video der Konferenz findet sich auf der Seite www.hepatitis-c-initiative.eu.

Weiterlesen »

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://www.vision-ev.de/2014/10/30/european-conference-on-hepatitis-c-and-drug-use-berlin-23-24-10-2014/

11 Sep 2014

Gemeinsam gärtnern auf der Brache

Verein Grenzenlos Gärtnern veranstaltet Sommerfest im Gemeinschaftsgarten „Pflanzstelle”

2014-09-11-Rundschau-GemeinVon DIETER BRÜHL

KALK. Etwas versteckt hinter einem Zaun befindet sich auf einer alten Industriebrache an der Neuerburgstraße ein Stück Kalk, das sich die Natur ein Stück weit zurück erobert hat. Jetzt im Spätsommer blühen dort wild wachsende Schmetterlingssträucher, gelbe Ruinenblumen und viele andere Wildkräuter und Gräser. Hier und da ein paar Birken- und Robiniensprösslinge, die wenn sie nicht zurückgeschnitten werden, schnell zu kleinen grünen Waldinseln inmitten der blühenden Idylle werden können.

Weiterlesen »

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://www.vision-ev.de/2014/09/11/gemeinsam-gaertnern/

11 Sep 2014

Gärtner und Künstler rücken zusammen

2014-09-11-KStA-Gaertner-unDas Gartenprojekt Pflanzstelle und der Selbsthilfe-Verein stellen ihre Arbeiten aus

VON NORBERT RAMME

Kalk. Frisches Bio-Gemüse und duftende Kräuter, neue Skulpturen im Garten und versteckte Kunstwerke im Brachland. Das waren die Attraktionen beim gemeinsamen Gartenfest der Pflanzstelle, einem interkulturellen Gemeinschafts-Gartenprojekt, und des benachbarten Drogen-Selbsthilfevereins Vision an der Neuerburgstraße. Weiterlesen »

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://www.vision-ev.de/2014/09/11/gaertner-und-kuenstler-ruecken-zusammen/

12 Mai 2014

Bündnis “Kein Veedel für Rassismus”

Kampagne für ein buntes Zusammenleben

2014-05-12-KStA-Buntes_Zusa

Sie zogen mit bunten Buchstaben von Humboldt-Gremberg nach Kalk, auf denen das Motto einer stadtweiten Kampagne zu lesen war: „Kein Veedel für Rassismus”. An dieser Aktion, die das Bündnis „Schäl Sick gegen Rassismus” organisiert hatte, nahmen neben Vertretern von Bürgervereinen und Initiativen auch Kalks Bezirksbürgermeister Markus Thiele, Ratsmitglied Jörg Detjen (Linke) und dessen Ex-Kollege und Kandidat Dietmar Ciesla-Baier (SPD), Bezirksvertreter Heinz Peter Fischer von den Linken und andere teil. „Der Wahlkampf zur Kommunal- und Europawahl darf nicht mit rassistischen Parolen auf dem Rücken von Flüchtlingen und Migranten ausgetragen werden”, sagte Heiner Kockerbeck, der Sprecher des Bündnisses, in dem sich 15 Sozialeinrichtungen aus Mülheim und Kalk, vier Parteien und Vertreter der Kirchen, so auch Pastor Franz Meurer, zusammengeschlossen haben. Angesichts der Kandidaturen von rechten und rechtsextremen Parteien, allen voran Pro Köln, NPD und AfD, wolle man, so Kockerbeck, auf die Straße gehen und für „ein buntes Zusammenleben in Kalk werben”. (NR) Bild: Worring

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://www.vision-ev.de/2014/05/12/buendnis-kein-veedel-fuer-rassismus/

06 Mai 2014

Aidshilfe NRW Empfang

25 Jahre Spritzenautomaten in NRW

Am 06. Mai 2014 veranstaltete die Aidshilfe NRW e.V. einen Fachtag anlässlich des 25 – jährigen Jubiläums des Spritzenautomatenprojekts. Das Programm beinhaltete einen Workshop zum Thema “Junkieselbsthilfe und Drogenhilfe – Partner oder Konkurrenten”  in dem der Leiter des Kölner Café Victoria und der Geschäftsführer von VISION die Situation in Köln beleuchteten.

In einem weiteren Workshop stellten Imke Niebaum (FH Köln & Vorstandsmitglied VISION e.V.) die Situation rund um “Verändertes Risikonverhalten bei jungen Drogenkonsumentinnen” dar.

Alles in allem war es ein schöner und gelungener Fachtag und ein tolles Jubiläum.

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://www.vision-ev.de/2014/05/06/aidshilfe-nrw-empfang/