«

»

26 Jul 2017

Wechselausstellung Oliver Christoph Dürr

Oliver Christoph Dürr

Die Kunst ist, ein Blatt zu füllen und es ist dann an jeder Stelle so, dass man damit zufrieden ist. Das ist nicht selbstverständlich. Dabei kommt es gar nicht darauf an, wie groß das Blatt ist. Kunst bemisst sich nicht in Quadratmetern. Die Arbeiten von Oliver Christoph Dürr sind tatsächlich kleinformatig und passen auf ein Din A 4-Blatt. Aber die Feinheiten seines Werkzeugs machen ein Universum daraus. Tatsächlich sind es sehr viele Punkte.

Die meisten der im Junkie-Bund-Café ausgestellten Bilder gehören zum Zyklus ungleiche Paare. Das Thema wird immer variiert, in Wirkklichkeit vier oder fünf Mal und ein Paar schafft es dann in die Ausstellung. Zwei Bilder gehören nicht zu diesem Zyklus. Es sind Arbeiten, die fast 20 Jahre als sind und noch nie in einer Ausstellung zu sehen waren. Die Technik ist grundsätzlich anders, besteht aus mehr oder weniger breiten Linien und Bändern. Die Aufgabe, dass das Bild an jeder Stelle gefallen muss, ist aber dieselbe.

www.ocd-cologne.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: http://www.vision-ev.de/2017/07/26/wechselausstellung-oliver-christoph-duerr/

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.